Schnittlauch, frisch verwendet im Geschmack unübertrefflich

Schnittlauch anpflanzen können Sie Schnittlauch überall dort, wo er ausreichend Feuchtigkeit bekommt

Schnittlauch genießen Sie das fein nach Zwiebel schmeckende Gewürz rund ums Jahr. Die grünen Blatt Röhrchen, die sich an winzigen Zwiebeln bilden, verfeinern unzählige Gerichte.

Schnittlauch, frisch verwendet im Geschmack unübertrefflich

Schnittlauch, frisch verwendet im Geschmack unübertrefflich

Frisch verwendet ist ihr Geschmack unübertrefflich. Mitkochen sollten Sie Schnittlauch jedoch nicht, weil er dadurch an Würz Kraft verliert.

Anpflanzen können Sie Schnittlauch überall dort, wo er ausreichend Feuchtigkeit bekommt. Also nicht auf Böden setzen, die leicht austrocknen! Er verträgt sich sehr gut mit anderen Kräutern oder mit Blumen, nur nicht mit Hülsenfrüchten oder Kohlgemüse.

Die rosafarbenen Blüten sind essbar. Sie können sie auch gut zum Dekorieren von Salaten oder kalten Platten verwenden.

Ernten Sie Ihren Schnittlauch vom Sommer bis in den Herbst hinein. Schneiden Sie die Röhrchen mit einem scharfen Messer etwa 2 bis 3 cm über dem Boden ab. Sie sollten jedoch nie zu üppig ernten, da die Pflanze ohne Blätter aushungert.

Konservieren können Sie Schnittlauch nur, indem Sie ihn gleich nach dem Schneiden einfrieren. Getrocknet schmeckt er fad. Es gibt nur sehr wenige Sorten im Handel. Bekannt und bewährt ist die Sorte `Grolau‘, die kräftige Blatt Röhren besitzt. Es gibt auch einige fein röhrige Sorten. In der Regel haben nur spezielle Samen Geschäfte eine Sorten Auswahl vorrätig.


Einpflanzen und Pflegen

Das brauchen Sie:

Schnittlauch Samen, Kompost, Rechen, Pflanzkelle

Schnittlauch

Harken Sie die Erdoberfläche

Harken Sie die Erdoberfläche. Arbeiten Sie Kompost ein, und glätten Sie die Erde mit dem Rechen. Mit der Aussaat zwei Wochen warten.

Schnittlauch

Spannen Sie eine Schnur

Spannen Sie zwischen zwei kleine Holzpflöcke eine Schnur. Ziehen Sie mit der Kante des Rechen Rückens etwa 1,5 cm tiefe Saat Rillen.

Schnittlauch

Säen Sie die Samen dicht aus

Säen Sie die Samen dicht aus. Reihen Abstand 20 cm. Mit dem Rechen etwas lockere Erde über die Samen ziehen. Gründlich wässern.

Schnittlauch

Einpflanzen

Nehmen Sie jeweils rund 20 kräftige Sämlinge aus der Erde. Zu Büscheln zusammenfassen und einpflanzen. Pflanz Abstand 20 cm.

 

 

Schnittlauch

Wurzelstock Teilen

Teilen Sie nach zwei bis drei Jahren den Wurzelstock. So verhindern Sie, dass die Röhrchen dünn werden und spärlich wachsen.

 

Tipp

Schnittlauch (Chinalauch) hat weiße Blüten. Er schmeckt wie Schnittlauch mit Knoblauch Aroma. Aussaat von März bis August. Nicht dicht säen. Gießen!

Schnittlauch

Einkaufstipp

Kaufen Sie Jungpflanzen, bei denen die Zwiebelchen schon einen gefestigten Wurzelstock bilden. Kaufen Sie nie welke Pflanzen. Die Erde darf nicht ausgetrocknet oder klumpig sein. Sie sollte sehr frisch riechen, keinesfalls säuerlich.

 

Tipp

Für frischen Schnittlauch im Winter können Sie leicht sorgen: Graben Sie im Herbst einen Wurzelstock aus dem Beet. Schütteln Sie die Erde etwas ab. Legen Sie ihn etwa 4 bis 5 Wochen an einen trockenen, luftigen Platz, bis die Blätter vertrocknet sind.

Dann pflanzen Sie den Wurzelstock in einen Blumentopf. Ernten können Sie bald, denn der Schnittlauch treibt an einem hellen, warmen Platz schnell aus. Im Frühjahr wird die Pflanze wieder ins Beet gesetzt.

Schnittlauch

Licht und Boden

Sonnig bis halb schattig. Mit beiden Lichtverhältnissen kommen Schnittlauch Pflanzen gut zurecht. Nährstoffreicher, leicht feuchter Boden. Bei langer Trockenheit treiben abgeschnittene Blätter nur langsam wieder aus. Gießen!

Schnittlauch

Tipp

Schreiben Sie auf übrig gebliebene Samen Tütchen das Datum des Kaufs. Zu alter Samen keimt schlecht. Schneiden Sie Schnittlauch klein, bevor Sie ihn einfrieren. Füllen Sie die Röllchen am besten in gereinigte Joghurt Becher.

 

Schnittlauch auf der Fensterbank

Das ganze Jahr über werden Sie sich über etwas Frisches aus Ihrem Kräuter Garten auf der Fensterbank freuen. Am einfachsten und schnellsten kommen Sie zu Ihrem Kräuter Garten, wenn Sie kräftig entwickelten Schnittlauch im Topf kaufen. Aber auch selber ziehen ist bei Schnittlauch sehr einfach. Säen Sie die Samen direkt in einen Blumentopf. Spannen Sie eine durchsichtige Folie darüber, und halten Sie die Erde gleichmäßig feucht, am besten mit einer Blumenspritze. Wenn die Keimlinge etwa zwei Finger hoch sind, nehmen Sie die Folie ab.

Stellen Sie den Schnittlauch auf eine helle, weitgehend sonnige Fensterbank. Wenn Sie seine Pflege nicht vernachlässigen, wird er dort gut wachsen. Vergessen Sie nie zu gießen. Ist die Erde nämlich einmal völlig ausgetrocknet, fängt die Pflanze an zu kümmern.

Düngen ist bei Schnittlauch im Topf im Abstand von zwei bis drei Monaten nötig. Verwenden Sie am besten einen organischen Flüssigdünger, den Sie aber nicht zu hoch dosieren sollten! Meist reicht die Hälfte der Menge, die für Topfpflanzen auf der Packung angegeben ist. Ernten Sie immer nur die Hälfte der Röhrchen und warten Sie mit den anderen, bis die Triebe wieder nachgewachsen sind. Wenn Sie gerne viel Schnittlauch essen, ist es deshalb sinnvoll, mehrere Töpfe gleichzeitig zu pflegen.

Wenn die Röhrchen im Laufe der Zeit dünner werden, setzen Sie die Pflanze am besten in den Garten. Kräftige Pflanzen können Sie vermehren, indem Sie den Wurzelstock mit einem scharfen Messer teilen.

Pflanzenschutz ist im Topf schwierig. Werfen Sie kranke oder von Schädlingen befallene Pflanzen besser weg.

 

Pflege über die Jahreszeiten

Zeitiges Frühjahr

Vorziehen

Säen Sie ab Februar in Anzucht Schalen auf der Fensterbank oder ins Frühbeet aus.

Frühjahr

Aussäen

Säen Sie ab April/Mai direkt ins Beet aus. Wenn die Sämlinge kräftig geworden sind, in dichten Büscheln zusammensetzen.

Reihen Abstand 20 cm.

Sommer

Pflegen

jäten Sie das Unkraut im Beet. Schneiden Sie die Blüten ab, um das Blatt Wachstum zu fördern.

Herbst

Düngen

Düngen Sie mit Kompost oder Stallmist.

Nächstes Frühjahr

Vermehren

Teilen Sie den Wurzelstock.

Tipp

Die Zwiebelfliege kann im April/Mai die Schnittlauch Keimlinge gefährden. Sie legt ihre Eier darauf ab. Die schlüpfenden Maden fressen Stängel und Wurzeln an, wodurch die Pflanze abstirbt. Schutz bieten Insekten Netze. Befallene Pflanzen entfernen.

 

Weitere Kräuterpflanzen

1 Ihre Lieblingskräuterpflanzen im Kräutertopf züchten

2 Kräuter und Tomatentopf, in nährstoffreiche Erde pflanzen

3 Die verschiedenen Kräuterpflanzen

4 Kräutergarten in Kleinbereiche unterteilt