Kardamom wird im Zimmer nicht höher als 80 cm

Kardamom eine Gewürzpflanze und schöne Zimmerpflanze, die länglichen Blätter haben kurze Stiele, sind von oben glatt und von unten behaart

Kardamom, das klingt nach Spezerei, nach indischen Märchen und Gewürzkrämer-Geheimnis. Kardamom ist eines unserer ältesten Gewürze. Gleichzeitig ist es auch eine schöne Zimmerpflanze.

Kardamom ist eine Gewürzpflanze und schöne Zimmerpflanze

Kardamom ist eine Gewürzpflanze und schöne Zimmerpflanze

Köche und Lebkuchenbäcker, die Arzneimittel – und die Likörindustrie, Parfüm – und Weihrauchhersteller – und natürlich die Zimmergärtner: Sie alle lieben diese krautige Pflanze, die eine beachtliche Höhe erreichen kann.

 

Eine abenteuerliche Geschichte

Kardamom hat eine weite Reise hinter sich. Von Kalkutta aus wurde die Pflanze in den Nahen Osten gebracht und kam von dort weiter über die Mittelmeerländer – auch die alten Griechen und Römer schätzten Kardamom – zu uns.

Die beste Sorte kommt auch heute noch aus Malabar, das ist die südwestliche Küste Vorderindiens. Aber auch im östlichen Indien, auf den Molukken, auf Ceylon, in China und Indochina wird Kardamom angebaut.

Es gibt viele verschiedene Arten, allein über 50 von Amomum, viele davon sehr dekorativ.

 

Hübsche Blüten in der Natur

Als wildwachsende Pflanze kann die Elettaria bis zu drei Meter hoch werden. Dann bekommt sie auch kleine weißliche Blüten mit einer hübschen bläulichen Lippe mit gelbem Rand, von denen immer viele in einem spitzen Blütenstand an einem langen, beschuppten Stängel sitzen. Die Frucht ist eine dreieckige Kapsel, in der das eigentliche Gewürz, rotbraune oder braune Samenkörner, liegt.

Aber auch die Blätter verströmen einen würzigen Duft, wenn man daran reibt. Sie sitzen auf kurzen Stielen, sind dunkelgrün und haben eine Lanzettenform.

Als Topfpflanze können Sie nicht mehr als 80 cm Höhe erwarten.

Kardamom

Kardamom

Manche Arten der Amomum cardamomum bekommen auch dunkelrote Blütenrispen

 

Blüht nicht im Zimmer

Rechnen Sie auch nicht damit, dass Sie mit einer Kardamompflanze im Zimmer zum Kardamom-Selbstversorger werden. Denn in der Stube blüht sie, selbst unter guten Bedingungen, nur selten. Selbst im Treibhaus ist es schwierig, die Elettaria zum Blühen zu bringen. Etwas einfacher ist es, die robustere Art Amomum blühen zu lassen.

 

Duftet schön

Amomum und Elettaria gehören genau wie der Ingwer zur einkeimblättrigen Familie der Ingwergewächse „Zingiberaceae“. Alle Familienmitglieder besitzen einen sehr schönen Duft.

Die Amomum-Blüte ist im Gegensatz zur Elettaria in kugeligen Blütenständen zusammengefasst. Die Frucht ist eiförmig und fleischig.

 

Ratschläge Gesundheit

Verwelkte Blätter oder Blattränder entstehen bei Wassermangel. Kardamom muss immer in feuchter Erde stehen. Gießen Sie in Zukunft mehr.

Der Wurzelstock kann verrotten, wenn Sie des Guten Zuviel tun und die Pflanze nun in vollkommen durchweichter Erde stehen muss.

Gelbe Blätter bekommt sie in praller Sonne. Setzen Sie die Pflanze schattiger, schneiden Sie alles Gelbe ab.

 

 

Teilen Sie die Pflanze beim Umtopfen

Am einfachsten vermehrt man Kardamom, wenn die Pflanze zu groß für ihren Topf wird, zu sehr in die Breite geht, zu buschig ist. Benutzen Sie die Gelegenheit beim Umtopfen, aus einer Pflanze mehrere zu machen, für sich selbst oder auch zum Verschenken.

Geteilt und umgetopft wird am besten im Februar/März. Besonders gut geeignet sind Pflanzen mit kräftigen Wurzeln. Und so wird es gemacht:

1. Entfernen Sie die Erde von den Wurzeln

Nehmen Sie die Pflanze aus dem Topf, und entfernen Sie lose Erde. Die Pflanze wird von oben bis unten in zwei Hälften geteilt, jede mit Stielen, Blättern und Wurzeln.

2. Schneiden Sie den Erdballen durch

Oft sind die Wurzeln alle miteinander verwachsen. Dann müssen Sie den Erdballen mit einem scharfen Messer teilen.

3. Pflanzen Sie neu ein

Jede Hälfte wird neu in einen Topf gesetzt. Nehmen Sie nährstoffreiche Blumenerde, die mit etwas Sand und Torfmull gemischt ist. Nach dem Einpflanzen reichlich gießen und zuerst an einen schattigen Ort bei 20° C stellen.

 

Tipp Einkaufen

Kardamompflanzen sollen einen dichten, blattreichen Wuchs haben, mit frischen, grünen Blättern.

 

Lebensdauer:

Bei richtiger Pflege kann Kardamom jahrelang am Zimmerfenster stehen und wachsen.

Saison:

Das ganze Jahr über, aber oft schwer zu bekommen.

Kardamom

Kardamom

Dies ist Elettaria cardamomum, der weißblühende Malabar- oder kleine Kardamom

 

Kurze Hinweise

Größe und Wuchs

Kardamom wird im Zimmer nicht höher als 80 cm. Die länglichen Blätter haben kurze Stiele, sind von oben glatt und von unten behaart. Bei guter Pflege wächst die Pflanze schnell.

Blüte und Duft

Die weißen oder roten Blüten sind sehr klein. Sie sitzen bei der Elettaria in dichten Blütenrispen an einem langen Stängel. Bei der Amomum ist es eine dichte Blütenkugel, die von Hochblättern halb verdeckt wird. Man muss schon sehr viel Glück haben, wenn man Kardamom im Zimmer, in der Gefangenschaft, zum Blühen bringen will.

Licht und Temperatur

Kardmom will das ganze Jahr über so hell wie möglich stehen, verträgt aber keine pralle Sonne. Auch im Winter müssen Temperaturen von 14-16° C herrschen.

Gießen und Düngen

Der Erdballen sollte immer mäßig feucht sein, gießen Sie nach Bedarf. Bei zu trockenem Ballen werden die Blattspitzen braun. Gedüngt wird von April bis August alle zwei Wochen. Während Elettaria trockene Luft verträgt, braucht Amomum hohe Luftfeuchte.

Erde und Umpflanzen

Die beste Zeit ist Februar/März. Nehmen Sie große Töpfe und humusreiche Blumenerde, vermischt mit Sand und Torfmull.

Schneiden

Verwelkte oder gelbe Blätter sollten Sie regelmäßig abknipsen. Ein richtiges Beschneiden aber gibt es nicht.

Vermehren

Dichte, buschige Pflanzen kann man im Frühjahr teilen. Möglich sind auch Aussaat und Kopfstecklinge.

Umgebung

Kardamom gedeiht gut in Gesellschaft anderer Pflanzen.

 

Weitere Kräuterpflanzen

1 Origano gehört zu den mehrjährigen Pflanzen

2 Bohnenkraut ist eine alte Gewürz und Heilpflanze

3 Gartenbohne, eine Nutzpflanze auch für Ihren Balkon

4 Gartenkräuter, Küchenpflanzen und auch Zierpflanzen

5 Majoran (Origanum majorana) ist ein Gewürzkraut