Basilikum, eine einjährige Gewürzpflanze, die gut gedeiht

Basilikum ist ein beliebtes Würzkraut, das am Küchenfenster und im Garten gut gedeiht

Basilikum ist ein buschig wachsendes Kraut mit essbaren weißen, rosa oder roten Blüten und eiförmigen Blättern. Die Sorten werden meist anhand der Blattfarbe – grün oder dunkelrot – unterschieden.

Basilikum, einjährige Gewürzpflanze

Einjährige Gewürzpflanze

Das gewöhnliche Basilikum, das am häufigsten im Handel angeboten wird, erreicht im Garten eine Höhe von etwa 60 cm und hat sehr aromatische Blätter und weiße bis rötliche Blütenähren. Es kann rundlich wie ein Miniatur-Zier Busch wachsen oder groß und buschig, teilweise auch sparrig sein. Ein köstlicher Duft entfaltet sich, wenn man leicht an den Blättern reibt. Stellen Sie Basilikum in einem Topf auf Ihr Fensterbrett oder den sonnigen Balkon. Sie können es auch direkt im Garten anpflanzen.


Einpflanzen und Pflegen

Das brauchen Sie:

Basilikum Pflanzen im Topf, Handschaufel, Kies, Kompost, Flüssigdünger

Basilikum

Das Pflanz Loch ausheben

Das Pflanz Loch ausheben – doppelt so breit und tief wie der Topf. Als Drainage eine dünne Schicht Kies einfüllen.

Basilikum

Erde mit Kompost mischen

Die ausgehobene Erde mit der gleichen Menge Kompost gut mischen. Einen Teil davon in das Pflanz Loch füllen.

Basilikum

Pflanze einsetzen

Die Pflanze aus dem Topf nehmen und so einsetzen, dass sie so hoch wie im Topf steht. Erde auffüllen und andrücken.

Basilikum

Flüssigdünger

Mit Flüssigdünger alle zwei Wochen oder nach jeder Ernte gießen. Unkraut mit der Hand zupfen. Welke Blätter entfernen.

 

 

Basilikum

Gut feucht halten

Gut feucht halten. Die Blätter beim Gießen nicht benetzen, das kann bei Sonneneinstrahlung braune Flecken hervorrufen.

 

Tipp

Sobald sechs Blätter da sind, den Stiel über dem zweiten Blattpaar abschneiden. So verzweigt sich die Pflanze besser.

Basilikum

Einkaufstipp

Kaufen Sie kräftige Pflanzen mit mehreren Stielen in Töpfen von mindestens 8 cm Durchmesser. Kaufen Sie nie Pflanzen mit dünnen, langen Stielen, ausgetrockneter Erde oder blassen, vertrockneten Blättern.

 

Tipp

Mischkulturen sind eine natürliche Alternative zu chemischen Schädlingsbekämpfungsmitteln. Basilikum neben Tomaten gepflanzt, schützt diese vor Schwärmer Raupen und anderen Schädlingen.

Basilikum

Licht und Boden

Volle Sonne. Basilikum braucht pro Tag sechs Stunden Sonne. Bei Halbschatten muss das Klima mild sein. Durchlässiger, feuchter Boden. Basilikum benötigt nährstoffreiche, mit Mulch oder Kompost angereicherte Erde.

Basilikum

Tipp

Basilikum verliert beim Trocknen weitgehend sein angenehmes Aroma. Sie können übrig gebliebene Basilikum Blätter einfrieren. Sie verfärben sich zwar schwarz, behalten aber ihr charakteristisches Aroma.

Pflege über die Jahreszeiten

Zeitiges Frühjahr

Säen

Ende März bis Anfang April im Haus die Pflanzen in einer Anzucht Schale aussäen (rechts). Die Samen nur mit wenig Erde bedecken. Wenn die Pflänzchen mindestens zwei Paar Blätter besitzen, in einzelne Töpfe pflanzen.

Spätes Frühjahr

Pflanzen

Basilikum in den Garten pflanzen, wenn die Nachttemperatur 15 °C nicht unterschreitet. Die Pflänzchen im Abstand von 30 cm setzen.

Sommer

Ernten

Durch regelmäßiges Abzwicken der Stiele das Blühen der Pflanze verzögern. Nach jeder Ernte entstehen mehr Seitentriebe. Regelmäßig etwa einmal wöchentlich ernten.

Tipp

Nacktschnecken lieben Basilikum. Zur Vorbeugung eine Schicht Kieselerde (Fachhandel) um die Sämlinge streuen. Nicht mulchen, da das die Schnecken anzieht. Ein Stück Metall, das aus dem Boden herausragt, kann zusätzlich als Hindernis dienen.

 

Sorte und Beschreibung

Basilikum

Basilikum

 

Weitere Kräuterpflanzen

1 Petersilie, ein niedriges Gewürzkraut, Doldenblütler

2 Salbei, mehrjährige und auch anspruchslose Kräuter

3 Knoblauch, eine gesunde Gewürzpflanze

4 Schnittlauch, frisch verwendet im Geschmack unübertrefflich