Rundbeet mit vielen aromatischen Küchenkräutern

Ein Rundbeet ist ein reizvolles Element im Garten, das auf kleinem Raum Kräutern optimale Bedingungen verschafft, Frühling ist die beste Zeit

Bauen Sie Ihr Rundbeet im Frühling das ist die beste Zeit.

Rundbeet mit Küchenkräutern

Pflanzzeit für das Rundbeet

Der Frühling ist die beste Zeit, um das Rundbeet zu bauen. Anschließend können Sie es dann gleich bepflanzen. Da viele Kräuter frostempfindlich sind, sollten Sie erst ab Mitte Mai pflanzen. Bis zum Herbst können Sie dann neue Kräuter ergänzen oder abgeerntete Pflanzen versetzen.

Setzen Sie in die Mitte mehrjährige Kräuter wie Schnittlauch, oder versenken Sie dort Rosmarin im Kübel. Im Spätherbst wird er ausgegraben und im Haus überwintert.

 

Tipp

Ein hübscher Kräutergarten kann auch zwischen den Speichen einer Holzleiter angepflanzt werden. Den Boden je nach den Ansprüchen der Pflanzen mit Kompost oder Sand aufbereiten.

 

Hinweise zum Rundbeet Bau

Machen Sie die Größe des Kräuterrades abhängig vom Platz, der Ihnen zur Verfügung steht und davon, wie viele Kräuter Sie anbauen möchten. Wählen Sie eine voll sonnige, möglichst geschützte Stelle dafür aus.

Um die runde Form zu erhalten, stecken Sie in die Mitte des vorgesehenen Zentrums einen Pflock, an dem eine Schnur befestigt wird. Ziehen Sie anschließend mit der Schnur um den Pflock herum einen Kreis, der je nach Länge der Schnur größer oder kleiner wird. Für die Speichen des Rades können Sie Ziegelsteine oder Holzbretter verwenden.

Wichtig ist die richtige Erde für die Kräuter. Innerhalb einer einzelnen Sektionen können Sie sie an die Ansprüche der jeweiligen Pflanzen anpassen. Der Boden sollte grundsätzlich durchlässig sein, aber manche Kräuter wie Majoran, Oregano, Thymian, Rosmarin und Lavendel brauchen mageren Boden. Hierfür vermischen Sie am besten drei Viertel Gartenboden mit einem Viertel Sand. Für Petersilie, Schnittlauch, Dill, Kerbel, Estragon, Minzen, Boretsch und Bohnenkraut hingegen wird die Gartenerde mit etwas Kompost vermengt.

Beim Pflanzen setzen Sie am besten KräuterpflanzenRundbeet mit ähnlichen Ansprüchen an Boden und Wasser zusammen in ein Feld. Achten Sie darauf, dass höher wachsende Kräuter so platziert werden, dass sie niedrigere nicht beschatten.

Rundbeet

Gleiche Ansprüche

In jede Sektion Kräuter mit gleichen Ansprüchen pflanzen

 

Kräuter Rad aus Ziegelsteinen

Das brauchen Sie:

Kräuter, Kompost, Sand, Spaten, Schnur, rechteckige Ziegel, ringförmige Ziegel, Brett und Wasserwaage

Rundbeet

Grasnarbe entfernen

Entfernen Sie auf der vorgesehenen Fläche die Grasnarbe. Umstechen und Kompost oder Sand einarbeiten. Mit einer Schnur die Radform markieren.

 

 

Rundbeet

Zentrum bilden

Bilden Sie das Zentrum mit den runden Ziegeln. Legen Sie die anderen Ziegel mit gleichem Abstand seitlich davon als „Speichen“ aus.

Rundbeet

Vervollständigen

Vervollständigen Sie das Rad. Begradigen Sie die Speichen mit Brett und Wasserwaage. Graben Sie dann die Steine halb ein.

Rundbeet

Nach Ansprüchen kombinieren

Kombinieren Sie die Pflanzen nach ihren Ansprüchen und ihrem Aussehen. Je nach Größe mit 10-30 cm Abstand pflanzen. Gut wässern.

 

Tipp

Wenn Sie vorgezogene Pflanzen aus der Gärtnerei nehmen, ist das Rad schnell begrünt. Topfpflanzen ermöglichen Ihnen auch, verschiedene Kombinationen von Strukturen und Blättern auszuprobieren.

 

Kräuterrad aus Holzbrettern

Das brauchen Sie:

Plastik Einfassung, 6 Bretter, 20 cm hoch, 12 Pflöcke, 20 cm lang

Rundbeet

Stein als Nabe

Legen Sie einen Stein als Nabe in die Mitte des Kreises. Bilden Sie mit den Brettern die Radspeichen.

Rundbeet

Zwei Pflöcke einschlagen

Zur Befestigung zwei Pflöcke an jeder Seite der Bretter einschlagen. Nageln Sie den Plastik Rand an die Speichen.

Rundbeet

Auffüllen

Füllen Sie je nach den Ansprüchen der vorgesehenen Kräuter humose oder magere Erde auf. Dann pflanzen.

 

Pflege übers Jahr

Frühjahr

Pflanzen und Düngen

Gute Pflanz Zeit. Eingewachsene Kräuter erhalten Kompost.

Sommer

Ernten

Schneiden Sie aromatische Blätter zum Kochen oder für eine Kräuter Mischung ab.

Herbst

Überwintern

Einjährige Kräuter abernten, Wurzel ballen kompostieren. Mehrjährige, frostempfindliche Kräuter wie Lavendel oder Salbei dick mulchen. Rosmarin ausgraben und im Topf im Haus überwintern. Schnittlauch und Petersilie einfach abschneiden.

 

Weitere Kräuterpflanzen

1 Brunnenkresse ist das frische Kraut, das an Bächen wächst

2 Paprika, Aufzucht, Aussaat, Schwierigkeitsgrad

3 Mutterkraut, gehört zu den einjährigen Sommerchrysanthemen

4 Aromatische Kräuter, mit vielen Pflanzen kombinierbar