Immergrün, eine Pflanze mit kriechendem, rankigem Wuchs

Immergrün gedeiht gut an einem hellen Platz, aber auch Halbschatten schadet nicht, die Pflanze verträgt normale Zimmertemperatur um 20 °C

Das Immergrün (Vinca major) hat eine auffallende Ähnlichkeit mit der Topfpflanze Catharanthus roseus. Es sieht wunderschön aus mit seinen blauen Blüten und langen Blattranken. Es gedeiht drinnen wie draußen.

Die immergrüne Vinca major hat schöne grüne Blätter und beliebte blaue Blüten. Sie stammt aus Kleinasien und kommt auch im Mittelmeerraum häufig vor. Das bedeutet, dass es sich um eine robuste Pflanze handelt, die drinnen wie draußen ohne Probleme gehalten werden kann.

Immergrün, eine Pflanze mit kriechendem, rankigem Wuchs

Viele Namen

Ein liebes Kind hat viele Namen – sagt der Volksmund. Vinca ist ein lateinisches Wort und bedeutet „zusammenflechten.“ Das weist auf die rankigen Triebe der Pflanze hin, die auf dem Boden liegen. Immergrün bezieht sich darauf, dass diese Pflanze während des ganzen Jahres sehr schön anzusehen ist.

Deshalb auch der Name Wintergrün, der allerdings relativ selten gebraucht wird. Die hübschen blauen Blüten sind einzeln, die Krone ist fünffach und flach: Immergrün ist mithin eine ideale Knopfloch-Blume.

Die Vinca minor ist ebenfalls sehr robust und im Garten besonders für Nordplätze geeignet. Sie blüht blau, von April bis September.

 

Vielseitige Pflanze

Vinca major macht sich gut in hellen Räumen, gleichwohl sollte sie nicht dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt werden. Sie wächst hervorragend bei normaler Zimmertemperatur und belebt jedes Außenzimmer, jede Veranda. Diese Pflanzen sind relativ winterfest, das macht sie geeignet für Pflanzkübel auf Balkonen und Terrassen oder in Rabatten. In strengen Wintern können die Ranken zwar erfrieren, aber sie kommen im Frühjahr wieder.

 

Hübsche Varianten

Es gibt mehrere schöne „Ausführungen“ dieser Pflanze. Besonders attraktiv sind die gelb – und weißgescheckten Blattformen der ‚Variegata‘. ‚Reticulata‘ hat gelbe Blattnerven, die ‚Acutiloba‘ gelappte Blätter und sie blüht später als die anderen.

Immergrün

Wunderschöne Blüten

Die wunderschönen Blüten der Vinca major zeigen sich bereits im April

 

Einfache Stecklings Vermehrung bei der Vinca major

Da die Vermehrung durch Samen für den Laien nicht so einfach ist, bietet sich eine Stecklings Vermehrung an. Diese bereitet überhaupt keine Schwierigkeiten. Stecklinge können von Mai bis Oktober genommen werden. Sie sollten ein bis drei Blattpaare haben und werden zu mehreren direkt in einen Topf mit Torf oder handelsüblicher Blumenerde gesteckt. Bereits nach kurzer Zeit haben sich Wurzeln gebildet. Wer will, kann die Pflanze dann in einen anderen, größeren Topf umpflanzen.

Vinca major ist besonders für den Garten geeignet: als Bodendecker. Unter Sträuchern und Büschen besticht sie dann alle Jahre wieder durch ein kleines Meer von blauen Blüten. Dadurch wird jegliches Unkraut ferngehalten. Fast noch geeigneter als Bodendecker ist die Vinca minor. Sie wird nicht ganz so groß, wächst aber dichter.

Wer sich die Vermehrung noch einfacher machen will, braucht lediglich die großen Pflanzen auszugraben und sie in faustgroße Stücke schneiden. Jedes Stück wird dann an anderer Stelle wieder eingesetzt.

 

Ratschläge Gesundheit

Zuviel Wasser führt dazu, dass die Wurzeln nicht atmen können, sie faulen und die Blätter fallen ab.

Bei zu hoher Luftfeuchtigkeit kann Rostpilz auftreten. Er ist an runden schwarzbraunen Flecken zu erkennen. Die Bekämpfung des Rostpilzes ist schwierig: Sie werden um ein chemisches Pilzbekämpfungsmittel kaum herumkommen. Einfacher ist es, die Pflanze sofort zu vernichten, bevor der Pilz auf andere übergreift.

Die Blattfleckenkrankheit drückt sich durch deutlich abgegrenzte hellbraune Blattflecken aus. Auch hier kann wohl nur ein spezielles Mittel helfen.

 

 

 

Tipp Einkaufen

Immergrün kauft man am besten im Frühling in Pflanzschulen oder Blumenläden

 

Lebensdauer:

Sie werden häufig im Zimmer unter dem Motto „genießen und dann wegwerfen“ gehalten.

Saison:

April bis Oktober.

Schwierigkeitsgrad:

Eine einfach zu haltende Pflanze.

Andere Namen:

Wintergrün.

Immergrün

Blüten

Von April bis Juni hat das Immergrün hübsche kleine Blüten. Die Sorte ‚Variegata‘ hat gelb – oder weißgefleckte Blätter

 

Kurze Hinweise

Größe und Wuchs

Vinca major ist eine immergrüne Pflanze mit kriechendem oder rankigem Wuchs. Sie wird etwa 30 cm groß, kann sich aber in der Breite sehr ausdehnen.

Blüte und Duft

Die Blüten öffnen sich schon früh, meist im April. Sie treten in den Farben himmelblau, blau-lila und weiß auf. Sie duften kaum.

Licht und Temperatur

Immergrün gedeiht gut an einem hellen Platz, aber auch Halbschatten schadet nicht. Die Pflanze verträgt normale Zimmertemperatur um 20 °C, sie muss aber kühl überwintern.

Gießen und Düngen

Die Erde muss gleichmäßig feucht gehalten werden. Der Wurzelballen darf nicht völlig austrocknen. Während der Wachstumszeit etwa alle 2 Wochen verdünnten Flüssigdünger geben.

Erde und Umpflanzen

Immergrün stellt keine besonderen Ansprüche an die Erde. Eine etwas torfhaltige lockere Blumenerde reicht. Umgepflanzt wird, wenn überhaupt, im frühen Frühjahr.

Schneiden

Die Ranken werden geschnitten, wenn sie zu kahl oder zu lang sind.

Vermehren

Da Samen bei uns nur sehr selten angeboten wird, bleibt die Stecklings Vermehrung. Ein abgeschnittener Stängel mit 1 bis 3 Blattpaaren wird einfach in den Topf gesteckt. Dort bildet er dann Wurzeln. Auch eine Teilung ist möglich.

Umgebung

Geeignet auch als Bodendecker. Wirkt sehr dekorativ als Ampelpflanze.

 

Weitere Kletterpflanzen

1 Wilder-Wein ist eine schnell wachsende Kletterpflanze

2 Prunkwinden, pflegeleicht, schnellwachsend, giftige Pflanze

3 Duftwicken, duftende Kletterpflanzen, benötigen viel Licht

4 Der kletternde Baumfreund ist eine schöne einfache Pflanze

5 Brautschleier, schön, dekorativ und äußerst pflegeleicht

6 Bleiwurz gehört zu den Schling-Kletterpflanzen

7 Drillingsblume, eine Kletterpflanze ohne Anpassungsprobleme

8 Frauenhaargras ist eine Sumpfpflanze mit hängendem Wuchs