Strauchrose Ballerina mit ihren zartrosa Blütenbüscheln

Die schlichten Blüten der Strauchrose Ballerina bestehen aus fünf Blütenblättern und gruppieren sich gleichmäßig um gelbe Staubgefäße

Strauchrose Ballerina strahlt den ländlichen Charme einer Wild Rose aus – verbunden mit elegantem Wuchs. Sie ist mit ihren weich überhängenden Trieben eine besonders anmutige Strauchrose.

Strauchrose Ballerina mit zartrosa Blütenbüscheln

Strauchrose Ballerina mit zartrosa Blütenbüscheln

Die schlichten Blüten bestehen aus fünf Blütenblättern und gruppieren sich gleichmäßig um gelbe Staubgefäße. Die einzelnen Blütenblätter sind am Rand rosa, zum Blütenmittelpunkt hin creme weiß.

 

Farbe und Form der Strauchrose Ballerina

Jede Blüte misst nur 2 cm im Durchmesser, bildet aber zusammen mit vielen anderen große Blütenbüschel, die einen zarten Duft verbreiten. Nach reichem erstem Blütenrausch, blüht die Rose bis zum Frost gut nach. Die Blätter passen gut zu den zierlichen Blüten. Auch sie sind relativ klein, von hellem Grün und lederartig.

Der Wuchs von `Ballerina‘ ist breit und ausladend. Mit ihren weichen, bogig überhängenden Trieben wird sie nicht sehr viel höher als 1 m.

Strauchrose Ballerina

Strauchrose Ballerina

Große Blütendolden

 

Verwendung

Strauchrose Ballerina lässt sich sehr vielseitig im Garten einsetzen, zum Beispiel als Solitärpflanze, in Gruppen oder als höherer Boden Decker.

Einem Staudenbeet verleiht Ballerina‘ im Hintergrund den ganzen Sommer über eine zarte Farbe. Als Hecke gepflanzt, macht die Rose einen sehr lebendigen, wenig strengen Eindruck. Setzen Sie dazu die einzelnen Pflanzen mit 60 bis 80 cm Abstand.

Als höherer Boden Decker ist `Ballerina wunderbar geeignet für farbige, flächige Pflanzungen an Böschungen. Rechnen Sie mit zwei Pflanzen pro Quadratmeter. Mauerkronen überspielt die Rose mit ihren entzückenden Blüten an langen Trieben.

Auf einen Hochstamm veredelt, eignet sich ,Ballerina‘ auch für den kleinsten Garten. In dieser Form benötigt die Rose wenig Platz im Beet und kann obendrein mit Blumen oder Gemüse unterpflanzt werden.

Strauchrose Ballerina

Strauchrose Ballerina

Ballerina‘ als Hecke

 

Ideale Begleitpflanzen

Die zarte Blütenfarbe von ,Ballerina‘ lässt sich problemlos mit vielen Blumen und Gehölzen kombinieren. Vermeiden Sie bei der Zusammenstellung jedoch kräftige gelbe, orangefarbene und scharlachrote Töne. Ausgesprochen reizvolle Arrangements ergeben sich mit den kühlen Farben von Indianernessel und Phlox.

 

 

Auch die blau-violetten Töne von Sommersalbei, Rittersporn, Lavendel, Katzenminze und Lobelien passen hervorragend zu `Ballerina‘.

Gute weiße Partner sind hohe weiße Glockenblumen, Sumpfgarbe, Schleierkraut sowie weiße Bechermalven, Skabiosen und Jungfer im Grünen.

Strauchrose Ballerina

Strauchrose Ballerina

Ideal für kleine Gärten: Ballerina‘ als Hochstamm

 

Einpflanzen und Pflegen

Das brauchen Sie:

eingewachsene ‚Ballerina‘, BlumenkastenStrauchrose Ballerina, Kompost, Perlite, Bewurzelungspulver, Schere, Glasplatte

Strauchrose Ballerina

Stecklings Vermehrung

Günstigste Zeit für Stecklings Vermehrung: Juni bis Juli. Kompost mit Perlite vermischen und in einen Blumenkasten oder – topf füllen

Strauchrose Ballerina

Stecklinge abnehmen

Stecklinge vom Strauch abnehmen. Gesunde, kräftige Triebe wählen und jeweils unterhalb eines Auges glatt abschneiden

Strauchrose Ballerina

Teilstücke einkürzen

Teilstücke auf fünf Augen einkürzen. Blätter bis auf die beiden obersten entfernen. Unteres Ende in Bewurzelungspulver tauchen

Strauchrose Ballerina

Stecklinge in das Substrat

Stecken Sie die Stecklinge leicht schräg bis zum Blattansatz in das Substrat. Die Erde anfeuchten. Anzucht mit einer Glasplatte abdecken

Strauchrose Ballerina

Neue Blätter

Wenn neue Blätter erscheinen, die Glasplatte abnehmen. Die Stecklinge sind nun bewurzelt und können ins Beet gepflanzt werden

 

Tipp

Im Herbst alle abgefallenen Rosenblätter entfernen. In ihnen können die Pilze von Sternrußtau und Mehltau überwintern und im Frühjahr die Rose befallen.

Strauchrose Ballerina

Einkaufstipp

Kaufen Sie nur Containerpflanzen, die gut eingewurzelt sind und mindestens drei bis vier kräftige, grüne Triebe besitzen. Kaufen Sie keine Rosen, die locker im Topf zu sitzen scheinen oder nur wenige und dünne Triebe haben

Strauchrose Ballerina

Licht und Boden

Volle Sonne. Dann entwickeln Rosen die reichste Blüte. `Ballerina‘ gedeiht auch im Halbschatten, wenn sie mindestens vier Stunden Sonne pro Tag erhält. Durchlässiger Boden ohne Stau Nässe mit einem mittleren Nährstoffgehalt

Strauchrose Ballerina

Tipp

Als Hochstämmchen ist `Ballerina‘ ideal für kleine Gärten. Sie können sie mit Blumen, Erdbeeren oder Gemüse unterpflanzen. Die Rose blüht besonders lang, wenn Sie regelmäßig die verblühten Dolden entfernen.

 

Pflege über die Jahreszeiten

Frühjahr

Pflanzen und Schneiden

Beste Pflanzzeit in rauen Regionen und bei schweren Böden. Bei eingewachsenen Rosen tote und erfrorene Triebe abschneiden, lange Triebe um ein Drittel einkürzen, überalterte Triebe an der Basis entfernen. Rosendünger um die Rose einarbeiten.

Sommer

Pflegen

Kurz vor Beginn der Blüte ein zweites Mal düngen. Verblühte Dolden regelmäßig entfernen. Bei Trockenheit wässern. Ab Juli Rose nicht mehr düngen, damit sie winterfest wird.

Herbst

Pflanzen und Schützen

Gute Pflanzzeit in gemäßigtem Klima. Die Rosen an häufeln, eventuell mit Reisig abdecken.

Tipp

Das Rosenmosaikvirus verursacht Blätter mit gelben Flecken, Streifen oder einem mosaikartigen Geflecht. Die Viren werden meist durch saugende Insekten übertragen und sind nicht zu bekämpfen. Rosen ausgraben und verbrennen, nicht kompostieren. Vorbeugend Schädlinge abwehren.

 

Weitere Rosensorten

1 Beetrose Queen Elizabeth, großblumig mit zartem Duft

2 Dagmar Hastrup ist eine breitwüchsige, niedrige Strauchrose

3 Red Yesterday ist eine Kirschrote Beetrose