Kompostbehälter bauen, mit der richtigen Anleitung

Ein Kompostbehälter verwandelt Küchen – und Gartenabfälle in wertvolle Komposterde, viele Gartenbesitzer haben mehrere Kompostbehälter

Ein Komposthaufen oder Kompostbehälter verwandelt Küchen – und Gartenabfälle schnell in ein wertvolles Produkt zur Verbesserung der Struktur und Fruchtbarkeit von Böden.

Kompostbehälter bauen, mit der richtigen Anleitung

Kompostbehälter bauen, mit der richtigen Anleitung

Viele Gartenbesitzer haben mehrere Kompostbehälter. So können Sie einen füllen, um das Material verrotten zu lassen, aus dem anderen entnehmen Sie fertigen Kompost. Auf diese Weise bleibt der Kreislauf der Kompostierung erhalten. Kompostbehälter lassen sich einfach oder aufwendig gestalten. In unserem Beispiel zeigen wir Ihnen, eine einfache Konstruktion mit Holzbrettern. Behandeln Sie das Holz unbedingt mit Holzschutzmittel, das Sie besonders intensiv an den Schnittstellen auftragen sollten.

Kompostbehälter

So wird der Behälter gebaut

 

Kompostbehälter bauen Anleitung

Kompostbehälter

Beginnen Sie mit der Rückwand: Zwei Pfosten auf den Boden legen, darüber bündig mit den Pfosten Enden ein 85 cm langes Brett. Prüfen Sie, ob das Brett rechtwinklig zu einem Pfosten liegt. Dann mit Schraubzwingen fest zwingen, Bohrposition markieren, Schraub Löcher bohren und Schrauben eindrehen.

Kompostbehälter

Für die Seitenwände jeweils ein 90 cm langes Brett auf beiden Seiten im rechten Winkel zum kürzeren Brett anschrauben. Zwei weitere Pfosten jetzt aufrecht als Vorder Pfosten an die Enden der Seitenwände schrauben.

Kompostbehälter

Nun stellen Sie den Rahmen auf und beginnen die restlichen Bretter für die Wände zu befestigen. Ein 90-cm-Brett über dem ersten Brett der Rückwand so befestigen, dass es an beiden Enden gleichmäßig über die Pfosten ragt.

Kompostbehälter

Dann ein 87,5 cm langes Brett auf jeder Seite so ansetzen, dass es bündig mit dem Brett der Rückwand abschließt. Die Verbindung mit Schrauben fixieren. Die restlichen vier Reihen ebenso aufbauen, dabei abwechselnd lange und kurze Bretter an Rücken – und Seitenwand verwenden, so dass sie an den Enden überlappen.

Kompostbehälter

Wenn Rückwand und Seitenwände fertig sind, geht es an die Vorderwand. Damit die Konstruktion stabil wird, schrauben Sie bündig zum Erdboden ein Brett von 85 cm Länge an den Innenseiten beider Vorder Pfosten fest.

 

 

Kompostbehälter

Die beiden Pfosten hinter diesem Quer Brett so positionieren, dass eine Nut entsteht. Der Abstand zu den Vorder Pfosten sollte ungefähr 4 cm betragen. Von außen durch die Seitenbretter mit Schrauben befestigen.

Kompostbehälter

Legen Sie das Werkstück auf die Seite, und sägen Sie alle Pfosten bündig mit der Oberkante der Wandbretter ab. Sie können die Pfosten auch vor dem Zusammenbau absägen – vorausgesetzt, Sie haben die Höhe vorher genau berechnet.

Kompostbehälter

Abschließend schieben Sie die restlichen Bretter in die Nut an der Vorderseite. Wenn Sie den Behälter füllen oder den Kompost wenden, können Sie die Bretter nach Bedarf herausnehmen.

 

Weitere Praktische Garten Ratschläge

1 Giftpflanzen im Garten erkennen und Gefahren vermeiden

2 Pflanzen richtig Giessen, Ansprüche der Pflanzen beachten

3 Ausgefallene Blumenkübel und Gefäße für Garten und Balkon