Blumen aus Blumensamen selber ziehen spart Geld

Wenn Sie einjährige Blumen aus Blumensamen selber ziehen, sparen Sie Geld und werden außerdem mit Pflanzen versorgt

Blumen aus Blumensamen. Wenn Sie einjährige Blumen aus Samen selber ziehen, sparen Sie Geld und werden außerdem mit Pflanzen versorgt, die Sie vielleicht anderweitig gar nicht erhalten.

Blumen aus Blumensamen selber ziehen

Blumen aus Blumensamen selber ziehen

Gerade zum Bepflanzen großer Flächen lohnt sich das Aussäen besonders. Kaufen oder bestellen Sie die Samen jährlich neu, denn frische Samen haben die höchste Keimungsrate.

Besonders leicht lassen sich folgende Blumen aus Blumensamen ziehen:

Studentenblumen (Tagetes-Hybriden), Kosmeen (Cosmos bipinnatus), Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus), Ringelblumen (Calendula officinaliss, Duftsteintich (Lobularia maritima), Bechermalven (Lavatera trimestris), Löwenmäulchen (Antirrhinum majus), Sonnenblumen (Helianthus annuus) und Zinnien (Zinnia elegans).

 

Blumen aus Blumensamen, Zeitpunkt

Immer wieder stellt sich die Frage: Soll man einjährige Sommerblumen besser erst im Haus vorziehen oder gleich ins Beet aussäen? Diese Frage ist leicht zu beantworten.

Vorkultur im Haus: Wer schon ab Mai oder Juni blühende Einjährige wünscht, der sollte sie ab März im Haus vor kultivieren. Vor allem bei Blumen mit einer langen Wachstumszeit ist eine Vorkultur unbedingt zu empfehlen, damit ihre Blüte nicht erst im Spätsommer beginnt. Ab Mitte Mai werden vor kultivierte Blumen ins Beet gepflanzt.

Direktsaat ins Beet: Wem ein späterer Blüte Beginn genügt, der kann die meisten Einjährigen ab Mai direkt ins Beet aussäen. Sie kommen dann etwa Ende Juli zur Blüte – und Ihnen wurde die Mühe der Anzucht erspart.

 

Blumen aus Blumensamen, Keim Verhalten

Pflanzen stellen zum Keimen recht unterschiedliche Ansprüche. Beachten Sie dazu die Informationen auf der Samen Tüte.

Viele Pflanzen sind Dunkel Keimer; ihre Samen müssen leicht mit Erde bedeckt werden.

Licht Keimer werden nur in die Erde gedrückt, nicht damit bedeckt. Zu den Licht Keimern zählt zum Beispiel Männertreu (Lobelia erinus).

 

Tipp

Sie ersparen sich das Gießen, wenn Sie Pflanzen in Eierkartons aussäen. Verwenden Sie Aussaat Erde, und decken Sie die Aussaat mit Glas bis zum Keimen ab. Dann die Abdeckung entfernen. Kartons in Untersetzer mit Wasser stellen. Sie saugen sich von unten her voll.

Blumen aus Blumensamen

In Schalen aussäen

Wer viele Pflanzen braucht, der sät am besten in Schalen

 

Vorkultur mit feinen Blumensamen

Das brauchen Sie:

Samen, Aussaat Erde, Aussaatschale mit Deckel, Pikierstab, Sieb, Sprüher, Torf Press Töpfe

Blumen aus Blumensamen

Beginn:

Beginn: Anfang März. Die Aussaat Erde in die Aussaatschale füllen und glattstreichen. Samen aus der Samen Tüte fein darüber verteilen.

 

 

Blumen aus Blumensamen

Dunkel Keimer

Bei Dunkel Keimern dünn die Erde mit einem Sieb darüber verteilen. Die Aussaat weich besprühen und mit einer durchsichtigen Haube abdecken.

Blumen aus Blumensamen

Stundenweise lüften

Sobald die Sämlinge zu sehen sind, muss gelüftet werden. Dazu stundenweise den Deckel mit einem Stäbchen anheben oder entfernen.

Blumen aus Blumensamen

In Torfpreßtöpfe pikieren

Die Jungpflanzen in Torfpreßtöpfe pikieren, sobald sich nach den Keimblättern die ersten richtigen Blätter gebildet haben.

 

Tipp

Härten Sie Jungpflanzen allmählich für das Leben im Freien ab, bevor Sie sie ab Mitte Mai auspflanzen. Stellen Sie sie eine Woche vor dem Umpflanzen an einen halb schattigen, windstillen Platz, wobei sie jeden Tag länger draußen sein sollten. Auf keinen Fall in die volle Sonne bringen.

 

Vorkultur mit großen Samen

Das brauchen Sie:

Samen, Torf Tabletten, Anzucht Schale mit Deckel

Blumen aus Blumensamen

Torf Tabletten

Torf Tabletten in lauwarmem Wasser zum Quellen bringen. Je zwei Samen in einen Quelltopf stecken.

Blumen aus Blumensamen

Schale abdecken

Schale mit Quelltöpfen mit durchsichtigem Material abdecken. Sobald die Keimlinge erscheinen, den Deckel entfernen.

Blumen aus Blumensamen

Pflanzen auseinanderrücken

Die Jungpflanzen müssen nicht pikiert werden. Pflanzen auseinanderrücken, so können sie sich besser entwickeln.

Pflege rund ums Jahr

Zeitiges Frühjahr

Vorkultur

Säen Sie im Haus die Sommerblumen aus. Bringen Sie eine Pflanzenlampe über der Aussaat an, oder stellen Sie sie an ein Südfenster, das den ganzen Tag über Sonne bekommt.

Spätes Frühjahr

Direktsaat und Pflanzen

Säen Sie ab Mai direkt ins Beet, oder setzen Sie ab Mitte Mai vorgezogene Jungpflanzen ins Beet. Lockern Sie das Beet zuvor tiefgründig, und arbeiten Sie Kompost sowie mineralischen Volldünger ein. Nach dem Einpflanzen alles mit weicher Brause gut angießen.

Sommer

Ausputzen und Düngen

Entfernen Sie regelmäßig verblühte Teile, damit regen Sie die unermüdlichen Sommerblumen zu neuer Blüte an. Düngen Sie alle vier Wochen bis zum Herbst mit einem Flüssigdünger.

Blumen aus Blumensamen

Eierkartons

Sämlinge in Eierkartons

 

Wetter

Während der sommerlichen Hitzeperioden benötigen die neuen Sämlinge einen Schutz gegen die Sonne, besonders in der ersten Woche nach dem Auspflanzen. Bilden Sie aus Karton oder Zeitungspapier einen Kegel, mit dem Sie die Pflanzen während der heißesten Zeit des Tages beschatten können. Erhöhen Sie täglich die Zeit der Sonnenbestrahlung um eine halbe Stunde.

 

Pflege

Die Aussaatschale feucht halten, achten Sie aber darauf, dass sie nicht zu nass ist. Setzen Sie die Schale in einen Untersetzer mit Wasser, oder sprühen Sie sanft von oben. Wenn die Sämlinge drei oder vier Blattpaare besitzen, pikieren Sie sie in Torfpreßtöpfe, die mit Anzucht Erde gefüllt sind.

Torfquelltöpfe oder Torfpreßtöpfe sind bei der Aussaat von Vorteil, weil einmal eingepflanzte Blumen nicht mehr ausgetopft werden müssen. Die heranwachsenden Jungpflanzen durchwurzeln sie und können darin ins Beet gesetzt werden.

 

Weitere Seiten zum Thema Pflanztechnik

1 Anzucht von Beetpflanzen, viele Sorten und Farben 

2 Pflanzensamen von Gartenpflanzen, eine gute Saatgut Quelle 

3 Stauden teilen und Zwiebelpflanzen teilen, mehrere Methoden