Wurzeln und Wurzelballen im Garten einpflanzen

Pflanzen mit bloßen Wurzeln sind in der Regel billiger erhältlich, da die Wurzeln ungeschützt sind, sollten sie sofort eingepflanzt werden

Falls das nicht geht, im Schatten ein Loch graben, die Pflanze auf die Seite legen, die Wurzeln mit feuchter Erde zudecken und festtreten. Höchstens 2 Wochen liegen lassen!

Wurzeln und Wurzelballen im Garten einpflanzen

Wurzelballen im Garten einpflanzen

Pflanzen im Wurzelballen werden im Spätherbst, Winter und im Frühjahr aus der Erde gehoben. Der Erdballen, der die Wurzeln umgibt, wird in Jute eingewickelt. Diese Verpackung verrottet mit der Zeit in der Erde.

 

Einpflanzen

Pflanzloch graben

Wurzeln

Ein Pflanzloch graben, und die Tiefe überprüfen, indem Sie ein Brett quer über das Loch legen und die Pflanze in der richtigen Pflanztiefe hängen lassen. Eine Mischung aus Erde und organischem Material hinzugeben, so dass die tiefsten Wurzeln den Boden des Loches gerade berühren.

Wurzeln

Pflanze ausrichten

Die Pflanze so ausrichten, dass sich die Wurzeln ausbreiten. Das Loch mit Erde auffüllen und die Pflanze dabei schütteln, damit die Erdmischung ordentlich unter die Wurzeln kommt. Tiefe noch einmal überprüfen. Erde gut festtreten. Giessrand bilden und wässern.

Wurzeln

Laubpflanzen zurückschneiden

Immergrüne Pflanzen brauchen meistens keinen Rückschnitt. Laubpflanzen beim Einpflanzen bis zu einem Drittel ihrer Obergröße zurückschneiden. Das dient zum Ausgleich für die Wurzeln, die verloren gingen, als die Pflanze beim Gärtner ausgegraben wurde.

 

Pflanzen hochbinden

Einige Bäume und Pflanzen (z.B. Rosen) müssen hoch gebunden werden, damit der Wind sie nicht zerstört. Als Stange dient ein kurzes Stück Lärche oder Nussbaum (Durchmesser ca. 7 cm). Stange an der Windseite anbringen, damit der Wind die Pflanze von ihr hinweg bläst. Der Abstand vom Stamm sollte im Idealfall 5 cm betragen. Im Frühherbst und im neuen Jahr Befestigung überprüfen und ersetzen, falls sie beschädigt oder zu eng geworden ist.

Wurzeln

Pflanzen mit bloßen Wurzeln

Pflanzen mit bloßen Wurzeln lassen sich am einfachsten hochbinden. Die Stange hämmert man im Pflanzloch fest. Bei Container Pflanzen und solchen mit Wurzelballen muss die Stange durch den Wurzelballen getrieben werden.

 

 

Wurzeln

Stützpfosten zuschneiden

Nach dem Einpflanzen den Stützpfosten zuschneiden. Höher als der Pflanzenstamm sollte er nicht sein, am besten sollte er 1 m aus dem Boden herausragen. Mit Band und Abstandshaltern festbinden.

 

Wurzelballen einpflanzen

Wurzeln

Mit einem Gartenmesser anritzen

Wenn die Jute – Verpackung um den Wurzelballen zu eng gebunden ist, sollte man sie mit einem Gartenmesser anritzen, damit sie das Pflanzenwachstum nicht behindert.

 

Pflegetipps

Die Staude nach dem Einpflanzen gut und regelmäßig gießen.

Unkraut jäten. Es ist ein Schädlings – und Krankheitsherd, der Pflanzen Wasser und Nährstoffe entzieht.

Im Herbst eingepflanzte Immergrüne leiden eventuell unter Windbrand, besonders wenn sie ungeschützt stehen. Jute oder Plastik als Windfang anbringen und rund um die Pflanze mit ca. 15 cm Abstand vom Blattwerk an Stangen festbinden. Oben frei lassen und im Frühling entfernen.

 

Weitere Seiten zum Thema Pflanztechnik

1 Gartenfolien, ein ideales Wuchsklima zum Frühernten

2 Containerstaude richtig vorbereiten und einpflanzen

3 Wurzelschnittlinge, eine Vermehrungsmethode für Pflanzen

4 Steckholz-Vermehrung, Vermehrung mit Steckhölzern