Gartengeräte regelmäßig kontrollieren und schärfen

Regelmäßige Kontrolle und Schleifen der Gartengeräte können im Garten viele Arbeitsstunden einsparen, die Art des Bodens beeinflusst die Geräte

Mit scharfen Werkzeugen gehen große und kleine Gartenarbeiten leichter von der Hand. Gut geschärfte Gartengeräte machen die Arbeit leichter und sicherer.

Gartengeräte regelmäßig schärfen

Gartengeräte regelmäßig schärfen

Eine scharfe Hacke durchschneidet leicht den Boden und das Unkraut. Eine stumpfe Hacke erfordert mehr Krafteinsatz und trennt möglicherweise nicht einmal die Unkraut Wurzeln ab. Auch der Pflanzengesundheit zuliebe sollten Sie mit scharfen Werkzeugen arbeiten. Eine stumpfe Gartenschere kann Triebe verletzen und sie dadurch anfällig für Infektionen machen. Glatte Schnitte heilen schnell.

 

Gartengeräte – Wie oft Schärfen ?

Wie oft Sie die Geräte schärfen müssen, hängt davon ab, welchen Boden Sie haben, wie oft Sie das Werkzeug benutzen, und ob Sie es richtig einsetzen. Die Art des Bodens beeinflusst Geräte sehr, Sandboden zum Beispiel scheuert. Graben und Hacken in diesem Boden machen die meisten Geräte schnell stumpf. Auch die Häufigkeit des Einsatzes ist von Bedeutung. Einige Geräte, etwa Schaufeln, schärfen sich jedoch selbst. Regelmäßiges Benutzen hält ihre Kanten scharf.

 

Wie Schärfen ?

Die wichtigsten Instrumente zum Schärfen von Gartengeräten sind Feile, Wetzstein und Schleifmaschine. Handfeilen gibt es in Gartencentern und Eisenwarengeschäften. Sie werden in unterschiedlichen Feinheitsgraden angeboten. Kaufen Sie verschiedene Sorten zum Schleifen der einzelnen Geräte wie Gartenschere, Spaten und Hacke. Schleifmaschinen schärfen Werkzeuge schnell, entfernen aber viel Metall und sind mitunter schwer zu bedienen.

Für den Hobbygärtner ist eine Handfeile einfacher zu handhaben. Größere, schwere Gartengeräte lässt man am besten von einem Fachmann schleifen. Wetzsteine sind poröse Steine, durch die man extrem scharfe Kanten erhält. Für ein gutes Schleifergebnis benötigt der Stein ausreichend Öl. Legen Sie einen neuen Stein in Öl ein, bis er sich voll gesogen hat. Dann bewahren Sie ihn in einer Plastiktüte auf. Scheren, Sensen und Messer lassen sich am besten mit einem Wetzstein schärfen.

 

Tipp

Durch falschen Gebrauch werden scharfe Geräte schnell stumpf, dazu zählen zum Beispiel das Fallen lassen eines Werkzeuges auf Betonboden oder das Verwenden einer Hacke zum Zerbrechen von Steinen. Setzen Sie Ihre Gartengeräte daher nur für den Zweck ein, für den sie vorgesehen sind.

Gartengeräte

Die Kante des Spatens sollte jährlich geschliffen werden

 

Gartengeräte – Große Klingen Schärfen

Das brauchen Sie:

Rasenmäher Messer, Handfeile, Schraubstock

Gartengeräte

Ziehen Sie den Netzstecker des Rasenmähers, und bauen Sie das Messer aus. Spannen Sie es mit der Klinge nach oben in den Schraubstock ein.

 

 

Gartengeräte

Mit der Handfeile schräge Klingen im vorgegebenen Winkel schärfen, gerade in einem Winkel von 30° Abwärtsbewegung mit Druck ausführen.

Gartengeräte

Drehen Sie das Messer um, und schärfen Sie die andere Seite. Dabei möglichst gleich viel Material von der Klinge entfernen.

Gartengeräte

Kontrollieren Sie die Balance, indem Sie das Messer an einen Nagel hängen. Ist eine Seite schwerer, weiter schleifen, bis ein Gleichgewicht herrscht.

 

Tipp

Zum Schärfen der Werkzeuge sollte auch das Entfernen von Rost gehören. Benutzen Sie für große Flächen einen Drahtbürsten Aufsatz auf einer Schleif – oder Bohrmaschine. Für kleinere Geräte, wie zum Beispiel Pflanzkellen, Stahlwolle verwenden. Besprühen Sie die gereinigten Werkzeuge mit Kriechöl, um sie vor Rost zu schützen.

 

Gartengeräte – Kleine Klingen Schärfen

Das brauchen Sie:

Gartenschere, feine Handfeile, Schraubstock, Kriechöl

Gartengeräte

Spannen Sie die Scherengriffe in den Schraubstock. Klingen mit Aufwärtsbewegungen entlang der Kante schärfen

Gartengeräte

Zur Kontrolle der Schärfe einen grünen Zweig zerschneiden. Der Schnitt sollte glatt und mühelos erfolgen.

Gartengeräte

Ölen Sie Schraube und Gelenk der Gartenschere. Drücken Sie die Griffe anschließend mehrfach zusammen.

 

Gartengeräte – Pflege übers Jahr

Zeitiges Frühjahr

Vorbereiten

Wenn die Saison beginnt, schärfen Sie alle wichtigen Gartengeräte. Kaufen Sie ein Set aus drei oder fünf Feilen. Solche mit Plastik – oder Holzgriffen lassen sich leichter handhaben.

Sommer

Pflegen

Machen Sie das Schärfen stumpfer Werkzeuge zu einem regelmäßigen Bestandteil Ihrer Gartenarbeit. Wenn die Geräte schnell stumpf werden oder nach jedem Gebrauch geschärft werden müssen, sollten Sie sie durch neue ersetzen.

Spätherbst

Aufbewahren

Nach dem letzten Gebrauch die Geräte von Rost und Schmutz befreien. Griffe von Schaufeln und Hacken kontrollieren und das Werkzeug ein letztes Mal schleifen. Falls notwendig ölen und an einem trockenen Ort aufbewahren.

 

Tipp

Geräte mit beweglichen Teilen müssen geschmiert werden. Maschinenöl macht die Werkzeuge nicht nur gängiger, es schützt das Metall auch vor Rost. Geben Sie jedes mal nach dem Schärfen ein paar Tropfen ÖI oder Kriechöl (Spray) auf die beweglichen Teile von Scheren und anderen Geräten.

 

Weitere Praktische Garten Ratschläge

1 Formschnitt, interessanten Formen für Ihre Pflanzen

2 Pergola, ein Platz zum Träumen und verweilen

3 Gartenträume für jeden Geschmack