Rasen pflegen, verbessern Sie das Aussehen des Rasens

Rasen pflegen


Das Gras mag perfekt sein, doch Hügel, Beulen oder kahle Flecken können einen Rasen unansehnlich machen, deshalb sollten Sie Ihren Rasen pflegen

Unsaubere Ränder und kahle Flecken zu beheben und Hügel und Mulden auszugleichen, ist relativ einfach. Dadurch läßt sich das Aussehen des Rasens extrem verbessern, unabhängig vom Zustand des Grases. Die meisten Arbeiten können am besten bei feuchtem Frühlings oder Herbstwetter erledigt werden, bei dem sich der Rasen am ehesten erholt.

 

Rasen pflegen

   gartenhausplus.de

 

 

 

 

 

 





Rasen pflegenGrobes Gras

Grobes Gras ist unansehnlich und kann sich schnell ausbreiten. Am besten im Herbst ausgraben, und die restlichen kahlen Flecken neu besäen. Den Rasen vor dem Mähen harken, um die Stiele von grobem Gras aufzurichten.

 

 

 

 

 

 

Einfache Heilmittel bei Kahlen Flecken

Entfernen Sie die befallene Grasnarbe, und lockern Sie die Erdoberfläche mit einer Harke auf. Düngen und eine neue Grasnarbe einsetzen. Sie können auch etwas Erde auf die kahle Stelle geben, um sie der Umgebung anzugleichen. Dann entsprechend den Angaben des Herstellers aussäen. Die neue Grasnarbe und auch die Samen sollten eine ähnliche Qualität haben wie der übrige Rasen.

 

Ausgefranste Ränder ausbessern

Grasränder werden leicht beschädigt, aber das Ausbessern ist leichter als es scheint.

 

Rasen pflegenGrasnarbe Markieren

Markieren Sie zu nächst mit Holzstiften und Band eine rechteckige Grasnarbe. Benutzen Sie ein gerades Holzbrett als „Lineal”, und stechen Sie das Rechteck mit einem Spaten aus.

 

 

 

 

 

Rasen pflegenGrasnarbe ausheben

Mit dem Spaten heben Sie die Grasnarbe, ohne die darunterliegenden Wurzeln und Erde, aus. Achten Sie darauf, daß die Grasnarbe gleichmäßig dick ist (etwa 5 cm). Die Ränder sollten gerade und exakt sein.

 

 

 

 

 

Rasen pflegenGrasnarbe drehen

Wenn Sie die Grasnarbe vollständig ausgehoben haben, drehen Sie sie um 180°, so daß die ausgefranste Seite vom Rand weg zur Rasenmitte zeigt. Die äußere Rasenkante ist nun wieder gerade und exakt.

 

 

 

 

 

Rasen pflegenVertiefung bedecken

Die Vertiefung im Rasen wird mit Erde bedeckt und neu besät, wenn das Loch größer ist. Bei kleineren Löchern bedeckt das umliegende Gras von allein die Lücke. Die Grasnarbe feucht halten, bis sie wieder angewachsen ist.

 

 

 

 

 

 

Einen Hügel ausbessern

Hügel zeigen sich oft als kahle Flecken, da der Rasenmäher dort das Gras bis zur Erde abschneidet. Deshalb lohnt sich eine Ausbesserung.

 

Rasen pflegenH – förmiger Schnitt

Einen H – förmigen Schnitt in den Rasen machen, bei dem die beiden Parallelseiten des H rechts und links von dem Hügel liegen. Bei einem großen Hügel drei parallele Schnitte machen. Klappen Sie die Grasnarben vom mittleren Schnitt weg nach außen.

 

 

 

 

 

Rasen pflegenErde Lockern

Lockern Sie die Erde unter den Grasnarben auf. Genug Erde entfernen, damit die Grasnarben hinterher wieder auf einer Höhe mit dem restlichen Rasen sind. Bei einem großen Hügel sollten Sie mindestens 15 cm Erde unter dem Rasen belassen.

 

 

 

 

 

Rasen pflegenGrasnarben zurück klappen

Wenn der Boden eben ist, klappen Sie die Grasnarben wieder zurück. Prüfen Sie noch mal, ob sie wirklich eben sind. Bei Bedarf angleichen. Die Schnitte mit gesiebter Erde auffüllen. Die Grasnarben feucht halten, damit sie wieder gut anwachsen.

 

 

 

 

 

Generelle Pflege des Rasens

Düngen gehört zur regelmäßigen Rasenpflege mit dazu. Sieht der Rasen angegriffen aus, ist einmaliges Düngen außerhalb der Reihe angebracht. Düngen macht den Rasen widerstandsfähiger gegen Unkraut, Krankheiten und Trockenheit. Es gibt zwei Gruppen von Dünger für die verschiedenen Jahreszeiten.

Stickstoffhaltige Frühjahrsdünger zur Stärkung geringen Wachstums nur im Frühjahr verwenden, da sonst neues Wachstum der Gefahr von Frost ausgesetzt ist.

Herbstdünger enthält in der Regel viel Phosphor, um das Wurzelwachstum anzuregen. Sie können zwischen vielen Rasendüngern wählen. Für sofortige Hilfe ist ein schnellwirkender Dünger am besten geeignet. Viele Dünger sind mit Unkrautvernichtern angereichert. Obwohl sie teuer sind, kann man so zwei Aufgaben gleichzeitig erfüllen. Allgemein gilt zwar, daß ein Unkrautvernichter effektiver wirkt, wenn das Gras nach dem Düngen erst einmal ein paar Wochen wachsen kann. Die Mühe einer zweifachen Anwendung überwiegt allerdings meist den Vorteil.

Mischen Sie niemals Ihren eigenen Dünger. Düngen Sie den Rasen am besten bei kühlem, regnerischem Wetter, wenn das Gras zwar trocken, die Erde dagegen aber feucht ist. Den Dünger gleichmäßig verteilen. Zuviel Dünger an einer Stelle führt dazu, daß der Rasen flekkig wird. Wenn es 48 Stunden nach dem Düngen nicht regnet, den Rasen eicht begießen.

 

Eine Mulde füllen

Mulden im Rasen sind meist von einer Fläche mit längerem Gras umgeben, das dunkler als das übrige ist und dem Rasen ein fleckiges Aussehen gibt. Bei nassem Wetter verwandeln sie sich leicht in Pfützen. Zum Glück ist es recht einfach, sie aufzufüllen.

 

Rasen pflegenMulde auffüllen

Eine kleine Mulde können Sie einfach auffüllen, indem Sie nach und nach etwas Erde darauf streuen, bis die Mulde eben mit dem übrigen Rasen ist. Nicht mehr als 1 cm Erde zur Zeit aufstreuen.

 

 

 

 

 

Rasen pflegenTiefere Mulden

Bei tieferen Mulden eine Grasnarbe zurückklappen und mit Erde auffüllen. Jede Schicht ebnen, bis die Mulde die gleiche Höhe erreicht wie der übrige Rasen. Zum Schluß prüfen Sie die Höhe mit einem geraden Holzbrett.

 

 

 

 

 

 

   
www.gartenschlumpf.de     AGB     Impressum     Kontakt     Auf gartenschlumpf werben