Sommerflieder oder Schmetterlingsstrauch

Der Sommerflieder ist ein Flachwurzler, dessen Triebe nur bedingt winterhart sind und oft fast bis zum Boden zurückfrieren

Verantwortlich für den Namen Sommerflieder sind die Blüten. Die langen, schlanken Rispen des Sommerflieders (Buddleja-Davidii-Hybriden) erinnern an Fliederblüten und schmücken den zauberhaften Strauch von Juli bis Oktober.

Sommerflieder oder Schmetterlingsstrauch

Sommerflieder oder Schmetterlingsstrauch

Sie erscheinen an den jeweils neuen Trieben und Seitentrieben. Ihr starker Duft wird nicht von jedermann als angenehm empfunden, lockt aber Schmetterlinge in Scharen an, was dem Gehölz auch den Namen Schmetterlingsstrauch gab.

Ein breites Sorten Spektrum in den Farben Weiß, Rosa, Purpur und Violett steht Ihnen zur Auswahl. Der Sommerflieder ist ein Flachwurzler, dessen Triebe nur bedingt winterhart sind und oft fast bis zum Boden zurück frieren.

Er wird im Spätwinter stark zurück geschnitten und bildet dann im Sommer bis zu 2 m lange neue Triebe, an deren Ende die Blüten erscheinen. Auf diese Weise wird der Strauch nicht höher als maximal 4 m. Der Schmal Blättrige Sommerflieder (Buddleja alternifolia) unterscheidet sich vom Sommerflieder in mancherlei Hinsicht. Seine schönen zartvioletten Blüten erscheinen im Juni perlschnurartig aufgereiht über die ganze Länge der dünnen, überhängenden Triebe. Die Blüten werden an den zweijährigen Trieben gebildet. Im Frühjahr deshalb nur alte Triebe auslichten.

 

Verwendung

Beide Sträucher lassen sich vielseitig einsetzen. In Staudenbeeten bilden sie einen höchst attraktiven Hintergrund. Als Solitär können Sie die traumhaft schönen Sträucher an markanter Stelle pflanzen, umgeben von Stauden oder niedrigen Gehölzen wie Fingerstrauch, Beet Tosen oder Boden deckenden Rosen. Für kleine Gärten sind die Davidii-Hybriden besonders gut geeignet, da sie aufgrund ihres jährlichen Rückschnitts nicht ausufern. Diese können Sie sogar in großen Gefäßen auf Balkon oder Dachgarten halten.

 

Ideale Partner

Nehmen Sie dem Schmal blättrigen Sommerflieder nicht seinen Glanz, indem sie ihn mit anderen großen Gehölzen kombinieren. Er sollte dominieren, verträgt aber eine Unterpflanzung aus Rosen, farblich abgestimmten Stauden und Einjährigen. Buddleja-Davidii hingegen lässt sich gut mit anderen Blüten Gehölzen vergesellschaften, zum Beispiel mit der weiß blühenden Spirea nipponica. Als Solitär können Sie Buddleja-Davidii Stauden, Einjährige und Rosen vor – oder unterpflanzen.

Sommerflieder

Weiße Hybride

 

Einpflanzen und Pflegen

Das brauchen Sie:

Sommerflieder, Spaten, Kompost, Gießkanne, Stroh

Sommerflieder

Beste Pflanz Zeit

Beste Pflanz Zeit: Frühling oder Sommer. Pflanz Loch 60 x 60 cm mit dem Spaten ausheben. Erde mit reichlich Kompost vermengen.

Sommerflieder

Gut angießen

Gießen Sie den Sommerflieder einige Stunden vor dem Einpflanzen gut an. Nehmen Sie ihn dann behutsam aus dem Container.

 

 

Sommerflieder

Erde auffüllen und andrücken

Der Sommerflieder erhält die gleiche Pflanz Tiefe wie zuvor im Container. Erde auffüllen und andrücken. Gießrand formen, angießen.

Sommerflieder

Mulchen

Mulchen Sie den ganzen Wurzelbereich mit Stroh. Dies sollte im Spätherbst wiederholt werden, um den Strauch vor Frost zu schützen.

 

Tipp

Sommerflieder können Sie leicht vermehren. Im Juni 15 cm lange Trieb Spitzen, die noch nicht verholzt sind, abnehmen. Blütenansätze und untere Blätter abknipsen. Die Stecklinge unten schräg anschneiden und in Bewurzelungspulver tauchen. Anschließend 3 bis 5 cm tief in Einzel Töpfe stecken und weich angießen. Vor Verdunstung durch eine Haube schützen. Sobald sich ein Neu Trieb zeigt, die Haube abnehmen.

Sommerflieder

Buddleja alternifolia

Einkaufstipp

• Kaufen Sie blühende Container Pflanzen mit möglichst vielen Trieben im Sommer, damit Sie die Blütenfarbe gut erkennen können.

• Kaufen Sie keine schwachtriebigen Pflanzen mit nackten Wurzeln.

 

Licht und Boden

• Volle Sonne. Sommerflieder braucht viel Sonne und einen geschützten, warmen Standort, denn er ist nur bedingt frosthart.

• Durchlässiger, kalkhaltiger Boden. Auf schwerem, nassem Boden gedeiht die Pflanze schlecht.

 

Tipp

• Schneiden Sie im Spätwinter alle Triebe von den Buddleja-Davidii-Hybriden bis auf wenige Augen zurück.

• Buddleja alternifolia hingegen möglichst nicht schneiden. Nur alte Triebe im Spätwinter entfernen.

Sommerflieder

Mit Kapuzinerkresse

 

Pflege übers Jahr

Frühjahr

Pflanzen und Düngen

Pflanzen in tief gelockerten Boden setzen. Bereits eingepflanzten Sommerflieder mit organischem Volldünger und Kompost versorgen.

Sommer

Gießen

Bei längerer Trockenheit reichlich gießen.

Herbst

Mulchen und Schützen

Im Spätherbst Kompost und eine Schicht aus Laub oder Stroh auf dem Wurzelbereich verteilen. Untere Triebe zusätzlich mit Reisig schützen.

Spätwinter

Schneiden

Buddleja-Davidii-Hybriden tief zurückschneiden. Buddleja alternifolia nur auslichten.

 

Tipp

Das Gurken-Mosaik-Virus kann auch den Sommerflieder befallen. Die Blätter sind dann band-, ring- oder flecken förmig in unterschiedlichen Grün Tönen gezeichnet oder werden ungewöhnlich schmal und verwachsen. Befallene Pflanzen unbedingt entfernen und vernichten.

 

Weitere Sträucher

1 Forsythie, ein leuchtender Strauch, benötigt 6 Stunden Sonne

2 Flieder, sommergrüne Sträucher in rosa, weiß oder violett

3 Buchsbaum ist bekannt und beliebt in vielen Gärten

4 Wacholder gehört zu den Zypressengewächsen, pflegeleicht