Buchsbaum ist bekannt und beliebt in vielen Gärten

Buchsbaum ist ein kompakter Strauch, der durch seine ledrigen, immergrünen Blätter auffällt, er gedeiht an sonnigen und halbschattigen Standorten

Buchsbaum ist ein kompakter Strauch, der besonders durch seine ledrigen, immergrünen Blätter auffällt und meist für Einfassungen oder Hecken, als Sichtschutz oder geometrisch getrimmter Blickfang angepflanzt wird.

Buchsbaum ist bekannt und beliebt in vielen Gärten

Buchsbaum ist bekannt und beliebt in vielen Gärten

Hochwüchsige Sorten eignen sich für Hecken. Die Sorte `Latifolia‘ ist besonders stark wüchsig und kann über 4 m hoch werden.

Die eher blaugrüne Sorte `Rotundifolia‘ ist außergewöhnlich frosthart. Sehr beliebt ist ferner die ebenfalls 2 bis 4 m hohe Sorte `Handsworthiensis‘, die sich durch ihren starken, dichten Wuchs auszeichnet. Für Einfassungen sollten Sie die langsam wachsende Sorte ‚Suffruticosa‘ nehmen, die ungeschnitten 60 bis 80 cm hoch wird.

Die immergrünen ovalen, glänzenden Blättchen des Buchsbaums können sich im Winter bräunlich verfärben. Meist erholen sie sich im Frühjahr jedoch und erhalten ihre frisch grüne Farbe zurück. Als Immergrüner ist Buchs durch länger andauernde Fröste gefährdet. Über sein Laub verdunstet er auch im Winter Feuchtigkeit, kann aber aus dem gefrorenen Boden keinen Nachschub ziehen. Deshalb Buchs im Winter bei Trockenheit und nicht gefrorenem Boden gießen.

 

Verwendung

Höhere Sorten eignen sich als immergrüne Verkleidung, etwa um Mülltonnen oder Kompost Plätze unsichtbar zu machen. Wunderschön sind Buchshecken als Hintergrund für Stauden und Rosen. Buchs lässt sich zu Kugeln, Kegeln oder Pyramiden schneiden. Sie können damit Wege, Wegkreuze oder Eingänge flankieren. Mit ‚Suffruticosa‘ können Sie Beete oder Wege einfassen. Diese Sorte eignet sich auch als Unterpflanzung höherer Bäume. Auch in Kübeln gedeiht Buchs vorzüglich. In Kegel – oder Kugelform geschnitten, kann er beispielsweise die Eingangstür rahmen.

 

Ideale Partner

Buchs ist eine der wichtigsten Pflanzen der Barock Gärten, denn durch seine Schnitt Verträglichkeit lässt er sich nicht nur zu geometrischen Formen schneiden, sondern auch zu hübschen Figuren trimmen. Als Hecke oder Einfassung wirkt Buchs wie ein ordnender Rahmen, der dem unruhigen Wuchs anderer Pflanzen Halt und Form gibt. Sein frisch grünes, glänzendes Laub unterstreicht darüber hinaus alle Blütenfarben. So ist Buchs ein optimaler Begleiter für Rosen und Kräuter. Ideal ist Buchs im Bauerngarten, wo Blumen und Gemüse bunt durcheinander angebaut werden. Hier geben Buchseinfassungen dem Garten das ordnende Gerüst.

Buchsbaum

Buchseinfassung

Massive Buchseinfassung

 

Einpflanzen und Pflegen

Das brauchen Sie:

Buchsbaumpflanzen im Container, Spaten, Grabegabel, Rindenmulch, Kompost, Messer

Buchsbaum

Pflanz Zeit

Pflanz Zeit für Einfassungen Frühjahr bis Herbst. Einen Graben ausheben, der doppelt so breit und tief wie der Wurzelballen ist.

Buchsbaum

Füllen Sie den Graben

Füllen Sie den Graben mit einer 10 bis 15 cm dicken Kompost Schicht, und mischen Sie diese gut mit Erde vom Grabenrand.

 

 

Buchsbaum

Vorsichtig aus dem Topf nehmen

Nehmen Sie die Buchsbaumpflanzen vorsichtig aus dem Topf, indem Sie mit dem Topf Rand auf eine feste Unterlage klopfen.

Buchsbaum

Ritzen Sie den Wurzelballen

Ritzen Sie den Wurzelballen leicht mit einem Messer an, wenn er verfilzt ist. Dadurch können sich leicht neue Feinwurzeln bilden.

Buchsbaum

30 bis 40 cm Abstand

Pflanzen mit 30 bis 40 cm Abstand so tief einsetzen, wie sie im Container standen. Erde auffüllen, festdrücken und gut angießen.

 

Tipp

Ziehen Sie Jungpflanzen durch Absenker. Dazu einen Zweig herunterbiegen und am Boden befestigen, bis er Wurzeln gebildet hat.

Buchsbaum

Buchseinfassung

Zierliche Buchseinfassung

 

Einkaufstipp

• Kaufen Sie nur Topfpflanzen, die grün, buschig und gesund aussehen.

• Kaufen Sie keine gelblichen Pflanzen, auch wenn nur ein Teil des Strauches betroffen ist. Die hellere Färbung könnte ein Hinweis auf Krankheiten sein.

 

Licht und Boden

• Sonne oder Halbschatten. Buchsbaum gedeiht an sonnigen und halb schattigen Standorten.

• Durchlässiger Boden. Buchsbaum wächst auf jedem Boden, sofern er nicht stau nass ist. Verbessern Sie notfalls die Drainage.

 

Tipp

• Sind die Pflanzen zu Kegeln geschnitten, bekommen die unteren Äste genug Licht und verkahlen nicht.

• Vorsicht: Buchs ist sehr giftig. Der Genuss der Blätter kann zu schweren Krankheitserscheinungen oder sogar zum Tod führen.

Buchsbaum

Buchsbaum

Grüner Begleiter für Blumen

 

Pflege übers Jahr

Winter

Winter Pflege

Buchstriebe können unter schweren Schneelasten abbrechen. Deshalb die Pflanzen regelmäßig mit einem Besen abkehren. Bei Trockenheit an frostfreien Tagen die Pflanzen gießen.

Frühjahr

Pflanzen und Düngen

Günstiger Pflanz Termin für Buchsbaumeinfassungen. Eingewachsenen Pflanzen sollten Sie jetzt einen organisch-mineralischen Volldünger geben.

Sommer

Pflegen

Ein regelmäßiger Schnitt bringt Buchsbaum immer wieder in Form. Gießen Sie bei Trockenheit unbedingt die klein blättrigen Pflanzen.

 

Tipp

Der Buchsbaumfloh verursacht eine starke Wölbung der kleinen Blätter und hinter lässt weiße Wachsausscheidungen. Spritzen Sie bei Befall die Pflanze mit einem Weiß – oder Sommer Öl. Diese paraffinhaltigen Öle verstopfen die Atmungsorgane der Schädlinge.

 

Weitere Sträucher

1 Forsythie, ein leuchtender Strauch, benötigt 6 Stunden Sonne

2 Flieder, sommergrüne Sträucher in rosa, weiß oder violett

3 Sommerflieder oder Schmetterlingsstrauch

4 Wacholder gehört zu den Zypressengewächsen, pflegeleicht