Pflanzen für grüne Anfänger z.B. Clivien und Zimmerlinden

Als Pflanzen für grüne Anfänger eignen sich robuste Pflanzen, die einiges vertragen können, unermüdlich wachsend und blühend

Pflanzen für grüne Anfänger, für den Anfänger eignen sich robuste Pflanzen, die einiges vertragen können. Unermüdlich wachsend und blühend, überstehen diese Unverwüstlichen die oft recht schwierigen Lebensbedingungen im Zimmer.

Pflanzen für grüne Anfänger z.B. Clivien und Zimmerlinden

Pflanzen für grüne Anfänger z.B. Clivien und Zimmerlinden

Der allgegenwärtige Staub kann ihnen genauso wenig anhaben wie wechselnde Temperaturen oder Zugluft. Manche, wie die Schusterpalme (Aspidistra), wachsen selbst in lichtungünstigen, dunklen Ecken. Andere wiederum sind wahre Durstkünstler. Die Sansevierie und die große artenreiche Schar der Kakteen als auch anderer Sukkulenten. Die an einem hellen Platz auch blühen können. Muster an Bescheidenheit und ohne große Pflegemühen zu halten sind die Clivien und Zimmerlinden. Die im Zimmer bei einigermaßen erträglichen Lebensumständen steinalt werden können. Und die die Treue ihrer Pfleger alljährlich mit vielen hübschen Blüten lohnen.

 

Goldene Regeln der Zimmerpflanzenpflege

Damit nun nichts passieren kann, sollte die künftige Blumenfreundin (oder der künftige Blumenfreund) sich an die nachfolgenden goldenen Regeln halten: Pflanzen haben Wünsche an Wasser, Nahrung, Licht und Wärme. Sie müssen diese (bescheidenen) Ansprüche erfüllen, sonst machen sie schlapp und bekommen gelbe oder braune Blätter.

Pflanzen für grüne Anfänger

Buntnessel

Einfach zu pflegen und attraktiv: die Buntnessel

 

Pflanzen für grüne Anfänger, Gießen:

Die Wasserwünsche sind unterschiedlich. Je höher die Temperaturen im Zimmer und je kleiner der Topf, um so mehr muss gegossen werden. Regel: Immer erst gießen, wenn der obere Teil der Erde sich trocken anfühlt. Problemlos wird das Gießen mit Systemen zur Vorratsbewässerung, die es jetzt für Einzeltöpfe und größere Gefäße gibt. Mit ihrer Hilfe können sich die Pflanzen selbst eine Woche oder länger mit Wasser versorgen. Ein Gießanzeiger regelt den Nachschub.

Christusdorn

Christusdorn

Der Christusdorn blüht doch unermüdlich

 

Düngen:

Zimmerpflanzen brauchen in den Wachstumsmonaten März bis September regelmäßig Nahrung. Alle 2 Wochen eine Ration; die Menge steht auf der Packung.

Pflanzen für grüne Anfänger

Zypergras

Das Zypergras ist unverwüstlich

 

Pflanzen für grüne Anfänger, Umtopfen:

Je nach Wachstum alle 2 oder 3 Jahre in einen nur eine Nummer größeren Topf.

Pflanzen für grüne Anfänger

Fleißiges Lieschen

Das Fleißige Lieschen ist wegen seiner Blütenfülle als auch sehr beliebt.

 

Licht und Sonne:

Sonne mögen die meisten Blattpflanzen nicht. Aber hell sollte es sein. Es gibt jedoch auch Spezialisten mit geringen Lichtansprüchen, z.B. Farne, Efeu, Monstera, Azaleen, Hortensien oder Kakteen und andere Sukkulenten.

 

 

Pflanzen für grüne Anfänger, die Blütenpflanzen

Auf der Fensterbank des „grünen“ Anfängers fehlen auch Blütenpflanzen nicht. Das seinen Namen mit Recht tragende Fleißige Lieschen (Impatiens) wetteifert in seiner Blütenfülle und Blühdauer mit der Becherprimel (Primula obconica). Das Sicheldickblatt (Crassula falcata), das Zypergras (Cyperus), oder  der Zimmerhafer (Billbergia nutans), der unermüdlich blühende Christusdorn (Euphorbia milii) als auch der Zimmerhopfen (Beloperone) sorgen für nicht alltägliche und regelmäßig wiederkehrende Blütenwunder.

Aus der luftigen Höhe der Ampel, am Spalier oder von Bücherregalen strecken die vieltriebigen und schnellwachsenden Tradeskantien, die Rautenblättrige Klimme (Cissus rhombifolia) und der hängende Baumfreund (Philodendron scandens) ihre „grünen Fühler“ aus. Dem Anfänger ist auch die Wachsblume (Hoya carnosa) mit ihren wundervoll duftenden Blüten zu empfehlen.

Tandeskante

Tradeskantie

Pflegeleicht: die Tradeskantie

 

Pflanzen für grüne Anfänger  – Ganz von alleine wachsen sie nicht

Die Widerstandsfähigkeit dieser Pflanzen gegen die Unannehmlichkeiten des Zimmerpflanzenlebens und möglicher Anfängerfehler sollte aber nicht auf eine zu harte Probe gestellt werden. Es sind ja keine Testpflanzen für ungünstige Lebensbedingungen. Sondern gleichberechtigte Mitglieder der großen Zimmerpflanzenfamilie. So wachsen und blühen sie, wie die anspruchsvollen Arten, viel besser bei sorgfältiger Pflege. Wer jedoch glaubt, keine „glückliche Hand“ bei Zimmerpflanzen zu besitzen, sollte es einmal mit diesen Zimmerhelden versuchen.

 

Klimme

Die Klimme streckt ihre Fühler aus

Pflanzen für grüne Anfänger

Bubiköpfchen

Das Bubiköpfchen hat viele Freunde nicht nur unter den grünen Anfängern.

 

Weitere Zimmerpflanzen

1 Zimmerpflanzen als Bäumchen erziehen und pflegen

2 Südfenster, Zimmerpflanzen die sich für das Fenster eignen

3 Zimmerpflanzen biologisch natürlich pflegen und halten

4 Bunte Blätter bei Zimmerpflanzen sehen sehr dekorativ aus

5 Bonsai – Formen und Anziehen mit mehrere Methoden

6 Blumenfenster für alle Himmelsrichtungen