Grünpflanzen im Schlafzimmer, Verbesserung der Atemluft

Grünpflanzen im Schlafzimmer, Verbesserung der Atemluft

Artikel von Gartenschlumpf in der Kategorie Zimmerpflanzen

Grünpflanzen im Schlafzimmer, sorgen für optische Ruhepunkte und eine Verbesserung der Atemluft, manche Pflanzen finden hier ideale Lebensbedingungen

Grünpflanzen im Schlafzimmer, Pflanzen machen das Schlafzimmer wohnlich, sorgen für optische Ruhepunkte und eine Verbesserung der Atemluft. Auf der anderen Seite finden hier manche Pflanzen ideale Lebensbedingungen.

 

Grünpflanzen im Schlafzimmer, Verbesserung der Atemluft



Was heißt: Pflanzen gehören nicht ins Schlafzimmer? Sie geben gerade diesem Raum mehr Atmosphäre und eine Vielfalt von Gestaltungsmöglichkeiten. Auch sind die Befürchtungen, dass man mit Pflanzen schlechter schläft und dass Palmen und Alpenveilchen gar schädlich sind, unbegründet und gehören ins Reich des Aberglaubens. Im Gegenteil: Pflanzen erzeugen ununterbrochen Sauerstoff und fühlen sich dort besonders wohl, wo die Luft mit Kohlensäure angereichert ist, sorgen also für eine ständige Verbesserung der Atemluft und nebenbei für Luftfeuchtigkeit.

 

Grünpflanzen im Schlafzimmer sorgen für Sauerstoff

Mediziner weisen darauf hin, dass sauerstoffreiche Luft im Schlafzimmer besonders wichtig ist. Während des Schlafens sind nämlich alle notwendigen Körperfunktionen herabgesetzt. und auch die Atmung wird flacher und langsamer. Ausreichend Sauerstoff muss deshalb in die Lungen. Jeder weiß, dass ein schlecht gelüftetes Schlafzimmer die Nachtruhe beeinträchtigt. Wird außerdem noch geheizt, kann es zu einem spürbaren Sauerstoffmangel kommen. Die Folgen: Kopfschmerzen, Schwindelgefühle und Mattigkeit. Früher konnte man unbeschadet die Fenster öffnen. Heute ist das manchmal nicht möglich, da Autoabgase oder andere Umweltbelastungen unsere Luft krank gemacht haben. Eine Möglichkeit der Selbsthilfe wäre, Pflanzen ins Schlafzimmer und natürlich auch in die anderen Räume zu bringen. Weil vor allem großblättrige Grünpflanzen die von Menschen ausgeatmete Kohlensäure aufnehmen und dafür reinen, frischen Sauerstoff abgeben. Jeder sollte diese Chance nutzen

 

Grünpflanzen im Schlafzimmer

Bunte Blätter

Bunte Blätter und Blüten als Farbtupfer im Schlafzimmer

 

 

 

 

 

 

Im Schlafzimmer wachsen Pflanzen besser

Durch den Aufenthalt im Schlafzimmer kann auch die Zahl der Zimmerpflanzen erhöht werden. Hinzu kommt, daß sich in den meist wenig geheizten Schlafzimmern jene Pflanzen wohlfühlen, die es gern kühl haben wie Alpenveilchen, Azaleen und Kamelien. Sie würden in einer mollig-warmen Wohnstube wesentlich schneller verblühen. So kann man die Lebensbedingungen für die meisten Grün – und Blütenpflanzen im Schlafzimmer als ideal bezeichnen. Einige Pflanzen brauchen nach der Blütezeit einen kühleren Platz, um sich vom anstrengenden Blühen auszuruhen. Für diese Urlauber gibt es keinen besseren Aufenthalt als im Schlafzimmer. Eine solche Ruhezeit brauchen zum Beispiel Alpenveilchen, Azaleen, Kamelien, Gliederkakteen, Kalanchoe und fast alle Orchideen, die nur bei niedrigen Temperaturen und fast völliger Trockenheit wieder zum Blühen kommen.

 

Grünpflanzen im Schlafzimmer

Birkenfeige

Eine hochwachsende Birkenfeige im Schlafzimmer ist attraktiv und doch anspruchslos.

 

 

 

 

 

 

Schlanke, aufrechtwachsende Pflanzen sind gefragt

Im Vordergrund steht aber die attraktive Gestaltung des Schlafzimmers mit großen und kleinen Blatt – und Blütenpflanzen. Dabei wird die Auswahl im wesentlichen von der Größe des Zimmers bestimmt. Grundsätzlich haben jedoch schmalaufrechtwachsende Pflanzen den Vorzug vor breitwuchernden Gewächsen, die nur im Wege stehen.

 

Im Mittelpunkt: Birkenfeige und Palmlilie

Birkenfeigen, die es mittlerweile in verschiedenen Sorten gibt, sind besonders geeignet. Sie vereinen Anspruchslosigkeit mit attraktivem Aussehen. Einzelne Exemplare können den ganzen Raum „gestalten. Sehr schön wirkt aber auch eine größere Birkenfeige, deren Topf mit blühenden Usambaraveilchen, Kalanchoe oder herabhängenden Peperomien gamiert ist.

 

Die baumartig wachsenden Palmlilien. Yucca elephantipes und Yucca aloides, empfehlen sich ebenfalls als grüne Blickpunkte im Schlafzimmer. Es sind interessante Gewächse, an deren kurzen oder meterlangen Stämmen sich immer dichter werdende Blattschopfe entwickeln, die den Reiz tropischen Wachstums vermitteln. Man darf aber nicht glauben, daß die Stämme dabei mitwachsen; sie bleiben so, wie sie sind. Eine Palmlilie sieht besonders gut aus, wenn sie in der Nachbarschaft von buntblättrigen Gewächsen wie zum Beispiel Blattbegonien steht.

 

Für sich allein bleiben sollte die kühle Plätze liebende Zimmertanne, die in gut geheizten Wohnzimmern ihre Probleme hat. Auch die Myrte fühlt sich pudelwohl, während sie bei hohen Temperaturen viele ihrer aromatischen Blätter abwirft und auch noch Trockenschäden aufweist. Ab Mitte Mai können Myrte wie auch Zimmertanne, Birkenfeige, Palmlilie und andere Schlafzimmerpflanzen bis zum Herbst auf den Balkon oder die Terrasse gestellt werden. Ein halbschattiges bis schattiges Plätzchen ist angebracht, denn nur die Myrte kann Sonne vertragen.

 


Ampelpflanzen und Lianen

Neben den aufrechten Zimmerbäumchen bieten sich Ampelpflanzen an. um Schrankwände. Kommoden oder andere Möbelstücke zu begrünen. Achten Sie aber darauf, daß genug Licht die grünen Lianen erreicht. Zimmerefeu gehört zu den Gewächsen, die eine kühle Atmosphäre lieben genauso wie die Kletterfeige (Ficus pumila), der Russische Wein (Cissus antarctica), die Rautenblättrige Klimme (Cissus rhombifolia), die Efeutute (Epipremnum) und der Hängephilodendron (Philodendron scandens). Wer wenig Platz hat, für den bleiben immer noch Bubiköpfchen und viele Zimmerfarne.

 

Grünpflanzen im Schlafzimmer

Hängebegonie

Sehr dekorativ hängen die korallroten Blüten der Hängebegonie in großen Trauben von der Kommode.

 

 

 

 

 

Grünpflanzen im Schlafzimmer, Pflanzen, die sich fürs Schlafzimmer eignen

  • Zimmertanne, Araucaria
  • Schusterpalme, Aspidistra
  • Zimmerhafer, Billbergia nutans
  • Kamelie, Camellia
  • Zimmer-Glockenblume, Campanula isophylla
  • Känguruhwein, Cissus antarctica
  • Rautenblättrige Klimme, Cissus rhombifolia
  • Grünlilie, Chlorophytum
  • Efeuaralie, Fatshedera
  • Aralie, Fatsia
  • Birkenfeige, Ficus benjamina
  • Zimmerefeu, Hedera in Sorten und Arten
  • Bubikopf, Helxine (Soleirolia)
  • Fleißiges Lieschen, Impatiens
  • Kalanchoe, Kalanchoe
  • Myrte, Myrtus
  • Schwertfarn, Nephrolepis
  • Saumfarn, Pteris.