Gurken, nährstoffbedürftiges gesundes Fruchtgemüse

Gurken können in Ihrem Garten an Zaun oder Spalier hochklettern – ideal für kleine Gärten, wir unterscheiden Salat-, Einlege- und Schälgurken

Rankende Gurken können in Ihrem Garten an Zaun oder Spalier hochklettern – ideal für kleine Gärten. Wir unterscheiden Salat-, Einlege- und Schälgurken.

Gurken, nährstoffbedürftiges Fruchtgemüse

Nährstoffbedürftiges Fruchtgemüse

Bei den Salatgurken gibt es die bis zu 60 cm langen Schlangengurken, die nur im Gewächshaus an Halterungen gezogen werden können. Die robusteren Freiland Gurken fürs Beet sind meist kürzer (bis 40 cm) und dicker.

Die Einlegegurken werden bis zu 15 cm lang. Sie eignen sich ebenfalls für die Freilandkultur.

Die Schäl- oder Senfgurken kultivieren Sie im Freiland. Sie werden bis zu 40 cm lang.

Von allen Gruppen gibt es buschig – oder rankend wachsende Sorten. Lassen Sie rankende Sorten an einem Spalier hochklettern, so benötigen sie weniger Platz. Alle Freiland Sorten können aber auch wie Boden Decker das Beet überziehen. Triebe werden bis zu 150 cm lang.

 

Einpflanzen und Pflegen

Das brauchen Sie:

Gurkensamen, Kompost, Schaufel, Mulch Material, organischen Volldünger, Spalier

Gurken

Erde anreichern

Erde gut mit Kompost oder abgelagertem Mist anreichern. 20 cm hohe Erdreihen im Abstand von 30 cm an häufeln.

Gurken

Gurkensamen

Setzen Sie die Samen in die Reihen in Löcher von 3 bis 4 cm Tiefe. Mit Erde bedecken, vorsichtig festdrücken und angießen.

Gurken

Ausdünnen

Wenn die Sämlinge das zweite Paar Blätter bekommen und 5 bis 10 cm groß sind, müssen sie auf 50 cm Abstand ausgedünnt werden.

Gurken

Mulchen

Die 15 cm hohen Pflänzchen 10 cm hoch mulchen. Sobald erste Blüten erscheinen, organischen Volldünger in die Erde einarbeiten.

 

 

Tipp

Rankende Sorten mit 50 cm Abstand vor ein gut verankertes Spalier setzen. Wenn die Pflanzen ein Drittel ihrer Größe erreicht haben, halten sich die Ranken an dem Spalier fest. Die Pflanzen klettern ohne weitere Hilfe 1,8 bis 2,4 m hoch. So gezogen, bringen sie mehr und längere Gurken hervor.

Gurken

Einkaufstipp

Kaufen Sie Samen in Keim Schutz Packungen. Wenn Sie Jungpflanzen kaufen, wählen Sie kompakte Pflanzen. Nehmen Sie keine Pflanzen mit gelben Blättern oder solche, die schon zu ranken beginnen.

Tipp

Geringer Ertrag entsteht normalerweise durch Wassermangel oder zu wenig Dünger. Halten Sie den Boden immer feucht, und düngen Sie alle drei Wochen mit einem organischen Volldünger. Ernten Sie regelmäßig, damit die Pflanze weiter Früchte produziert. Bleiben reife Früchte zu lange hängen, kann es sein, dass die Pflanze keine neuen Früchte ansetzt.

Gurken

Licht und Boden

Volle Sonne. Gurken lieben Sommerhitze und einen geschützten Platz. Verwenden Sie schwarze Folie, um den Boden vorzuwärmen. Humusreicher Boden. Die Erde sollte locker und reich an organischen Stoffen sein.

Gurken

Tipp

Missgebildete Früchte entstehen, wenn die Pflanzen beim Fruchtansatz nicht genug Wasser erhalten. Mulchen und gut wässern. Triebe nach jedem 5.-6. Blatt entspitzen, damit sich die Pflanze verzweigt und mehr Früchte trägt.

 

Pflege über die Jahreszeiten

Mitte Frühjahr

Vorziehen

Anfang April bis Anfang Mai die Samen auf der Fensterbank oder im Gewächshaus aussäen. Dazu jeweils zwei Samen in Anzucht Töpfe mit Aussaat Erde stecken. Die Pflanzen benötigen eine Keim Temperatur von 21 bis 25 °C.

 

Spätes Frühjahr

Direktsaat und Auspflanzen

Ab Ende Mai können Sie Freiland Sorten auch ins Freie aussäen. Vorgezogene Jungpflanzen auf 20 cm hohe Dämme setzen. Pflanz Abstand für rankende Sorten, die an Halterungen hochgezogen werden 50 x 100 cm. Bei Bodenkultur 100 x 100 cm. Mit Stroh, abgelagertem Mist oder schwarzer Folie mulchen.

Sommer

Pflegen

Boden stets feucht halten. Reichlich mit temperiertem Wasser gießen. Alle drei Wochen organisch düngen. Keine Mineraldünger verwenden. Nach dem Fruchtansatz Seitentriebe entfernen, damit alle Energie in die Früchte fließt.

Tipp

Gurken werden im Gewächshaus häufig von Weißen Fliegen, 2 mm langen, geflügelten Insekten, befallen. Diese sitzen meist auf der Unterseite der Blätter und saugen an den Pflanzen. Erfolgreich dagegen sind Schlupfwespen (im Fachhandel erhältlich). Hohe Stickstoffdüngung vermeiden.

Sorte und Beschreibung

Gurken

Gurken

Gurken

 

Weiteres Gemüse

1 Gurkengewächse, viele Sorten, bekannte und weniger bekannte

2 Wurzelgemüse aus dem eigenen Garten, frisch am besten

3 Gemüseanbau mit ausgefallenen Gemüsesorten

4 Aubergine, ein wohlschmeckendes, exotisches Gemüse

Tomaten unter Glas mit verschiedenen Methoden anbauen