Gauklerblume, blüht von Juni bis in den Herbst

Gut gedeiht die Gauklerblume im Halbschatten, im Sommer reichen die üblichen Außentemperaturen, im Topf überwinternde Pflanzen 10-12°C

Schon der Name Gauklerblume deutet auf eine lustige Blume hin. Und die gefärbten Blüten unterstreichen das, besonders dann, wenn sie – wie bei einigen Arten – wie ein kleines Gesicht mit (Gaukler-)Maske aussehen.

Mimulus bedeutet Gaukler. Schauspieler: ein Hinweis auf das Ansehen dieser Pflanzen, deren lustige Lippenblüten bisweilen an die Maske eines Gauklers erinnern. Mimulus ist von Natur aus eine mehrjährige Pflanze. Die Gruppe umfasst ca. 60 Arten und 150 Sorten. Die „Wild“- Heimat liegt in Südamerika, Asien und Australien. Die Gauklerblume wächst aber auch hervorragend als Topfblume, in Balkonkästen und Beeten. Zumeist werden Hybriden genommen, Kreuzungen aus Mimulus luteus und Mimulus guttatus; sie werden nur einjährig gehalten, d.h. nach der Blüte im Herbst weggeworfen.

Gauklerblume, blüht von Juni bis in den Herbst

Viele Hybriden,

die der Fachhandel anbietet, werden maximal 30 cm hoch. Dafür aber blühen sie den ganzen Sommer über und imponieren durch ihre farbenprächtigen, gescheckten Blüten.

‚Calypso‘ gibt es mit goldgelben, orangefarbenen Blüten.

‚Viva‘ blüht auch früh, aber groß und gelb, manchmal rotbraun.

 

Die gelbe Gauklerblume

Die Mimulus luteus, kommt wild von Alaska bis Chile vor. Sie hat mehrjährige kriechende Wurzelrhizome und kann bis zu 50 cm groß werden. Die Blätter sind oben gezahnt, unten eingeschnitten. Die Blüten sitzen einzeln in den obersten Blattachseln.

Gauklerblume

Viele Farben und Farbkombinationen

Nicht zuletzt die vielen Farben und Farbkombinationen machen den Charme der Gauklerblume aus

 

Überwintern und Vermehrung

Obwohl die meisten Gauklerblumen hierzulande nur einjährig gehalten werden, mag mancher Blumenfreund doch den Wunsch haben, sie überwintern zu lassen. Kein allzu großes Problem:

In milden Wintern können diese Pflanzen draußen bleiben, wenn sie ausreichend abgedeckt werden: mit kleinen Ästen, Zweigen, Laub, einem Erdhügel. Topfpflanzen hingegen müssen unbedingt ins Haus – an einen keinesfalls zu dunklen Platz bei Temperaturen zwischen 10 und 12°C . Sorgen Sie stets für frische Luft, aber vermeiden Sie Durchzug.

Ein Tipp: Bei mehr Licht – aber im Haus und bei den genannten Temperaturen – können Sie die Blütezeit noch ein wenig verlängern. Möchten Sie eine bestimmte Blütenfarbe mehrere Jahre genießen, können Sie im Frühjahr Stecklinge nehmen. Sie schlagen schneller Wurzeln und blühen zumeist früher als neue Pflanzen nach einer Samenvermehrung.

 

 

Samenvermehrung

Sie ist die normale Methode, mit der im März/April begonnen wird. Der sehr kleine Samen kommt auf – nicht in ! – sandige Erde und darauf eine Glasscheibe, die für die notwendige Luftfeuchtigkeit sorgt. Hat der Samen gekeimt, sollte die Temperatur 15°C betragen (vorher kann sie 2 bis 3 Grad höher liegen). Haben sich die ersehnten Pflänzchen gebildet, werden sie in kleine Töpfe pikiert, wo sie dann bei nur 10 bis 12°C weiterwachsen.

Ab Mitte Mai können Sie die Pflanzen in ihren Töpfen nach draußen stellen, wo sie sich allmählich an das „rauhere“ Klima gewöhnen. Ende Mai kommen sie an ihren endgültigen Standort mit ausreichender Bodenfeuchtigkeit. Topfpflanzen hingegen werden um diese Zeit in größere Töpfe gesetzt. Die Erde muss nahrungsreich und porös sein. Nach dem Umpflanzen wird die Temperatur im Haus auf 15°C bis 20°C erhöht. Draußen stehende Gauklerblumen müssen mit dem natürlichen Temperaturangebot vorliebnehmen.

 

Ratschläge Gesundheit

Durch Samen gezogene Pflanzen sind zumeist gesünder als solche, die aus Stecklingen entstanden sind: die letzteren übernehmen oft Krankheiten von der Mutter.

Eine kurzlebige Blüte liegt an zu trockener Erde. Die Pflanze muss regelmäßig gegossen werden und braucht eine ständig feuchte Erde.

Zu spätes Blühen liegt an zu niedrigen Frühjahrstemperaturen. Sie sollten zwischen 15 und 20°C liegen.

Gauklerblume

Gauklerblume

 

Tipp Einkaufen

Gauklerblumen werden im Frühjahr als vorgezogene Topfpflanzen angeboten. Die Erde darf nicht ausgetrocknet sein, sonst bildet die Pflanze keine Blüten.

Lebensdauer:

Auch wenn viele Arten mehrjährig sind, werden sie doch meistens einjährig gehalten.

Saison:

Von Mai bis Oktober.

Schwierigkeitsgrad:

Wird sie als Topfpflanze gehalten, ist regelmäßiges Gießen Pflicht.

Gauklerblume

Farbenprächtige Blüten

Die recht großen, ungemein farbenprächtigen Blüten sitzen einzeln in den obersten Blattachseln

 

Kurze Hinweise

Größe und Wuchs

Gauklerblumen werden 25 bis 50 cm hoch. Sie haben einen aufrechten Wuchs.

Blüte und Duft

Diese schöne Pflanze blüht von Juni bis in den (manchmal späten) Herbst. Die recht großen Lippenblüten sitzen einzeln in den obersten Blattachseln. Die Farben sind entweder gelb, orange, rot oder in mehreren Farben gemustert. Sie duften nur sehr schwach.

Licht und Temperatur

Am besten gedeiht diese Pflanze im Halbschatten. Im Sommer reichen die üblichen Zimmer – oder Außentemperaturen. Im Topf überwinternde Pflanzen bevorzugen 10 bis 12°C, der Raum sollte nicht zu dunkel sein.

Gießen und Düngen

Da die Pflanze in der Natur an Teichen und Seen, mithin an feuchten Orten wächst, muß sie auch im Topf ständig feucht gehalten werden. Nur dann blüht sie. Bei zu nahrungsarmer Erde ein – bis zweimal im Sommer düngen.

Erde und Umpflanzen

Die Erde sollte möglichst nahrungsreich und porös sein. Handelsübliche Blumenerde vermischt mit Torf, Kompost und etwas Kies ist ideal. Nehmen Sie immer einen Topf, der scheinbar eine Nummer zu groß ist. Und möglichst Plastiktöpfe. Darin verdunstet das Wasser nicht so schnell. Umgetopft wird, wenn die Wurzeln den Topf gänzlich ausfüllen.

Schneiden

Kein Schnitt.

Vermehren

Am besten durch Samen.

Umgebung

Eine Topfpflanze, die überall gut steht.

 

Weitere Balkonblumen

1 Glockenblumen blühen von Juni bis August

2 Gartenfuchsschwanz, wirkt besonders in Gruppen

3 Erdbeere, man kann sie auch in Balkonkästen ziehen

4 Blaukissen, schöne Frühlingsblumen, sie werden viele Jahre 

5 Balkonblumen selbst ziehen, Balkonbepflanzung