Balkonblumen selbst ziehen, Balkonbepflanzung

Balkonblumen selbst ziehen, bei manchen Blumen brauchen Sie sich nicht einmal die Mühe des Eintopfens zu machen

Balkonblumen selbst ziehen, schon mitten im Winter, im Februar, sollten Sie an Ihren nächsten Balkonfrühling denken. Wer mit seiner Balkonbepflanzung bei Null anfängt, der wird sich im Januar im Gartencenter nach Samentütchen umschauen müssen.

Balkonblumen selbst ziehen, Balkonbepflanzung

Balkonblumen selbst ziehen, Balkonbepflanzung

Viele der bekannten Balkonblumen lassen sich recht einfach aus Samen anziehen. Allerdings müssen Sie im Zimmer aussäen. Denn dann haben Sie Mitte Mai, wenn die Kästen draußen bepflanzt werden, schon recht große Pflanzen, die bald blühen.

 

Die richtigen Termine

Im Februar ausgesät werden zum Beispiel Leberbalsam (Ageratum), Studentenblumen (Tagetes), Pantoffelblume (Calceolaria).

Im März in die Erde kommen die Samen von Ziertabak (Nicotiana), Petunie (Petunia), Margerite (Chrysanthemum), Mittagsgold (Gazania), Schwarzäugige Susanne (Thunbergia), Ringelblume (Calendula), Goldlack (Cheiranthus). Noch im April aussäen können Sie Duftsteinrich (Lobularia), Feuerbohnen (Phaseolus), Sonnenblume (Helianthus) und Schmuckkörbchen (Cosmos).

 

Pelargonien und Knollenbegonien

An zwei der bekannten Balkonblumen muss man, will man sie aus Samen anziehen, schon ganz besonders früh denken. Knollenbegonien müssen bereits im Dezember ausgesät werden. Wichtig: Die sehr feinen Samen dürfen nicht mit Erde bedeckt werden. Die jungen Pflanzen müssen Sie, wie bei den anderen Balkonblumen auch, ein – oder zweimal pikieren, also umsetzen, ehe sie Mitte Mai nach draußen in den Balkonkasten kommen. Wer bereits im vergangenen Jahr Knollenbegonien im Kasten hatte, kann die Knollen im Februar nach dem Antreiben in mehrere Teilstücke trennen.

Balkonblumen selbst ziehen

Begonienknollen

Begonienknollen können Sie nach dem Antreiben mit einem Messer in mehrere Stücke schneiden

Dazu müssen Sie warten, bis sich an den angetriebenen Knollen die ersten Augen zeigen. Dann wird die Knolle mit einem scharfen Messer so zerschnitten, dass sich an jedem Teilstück mindestens ein Trieb befindet. Lassen Sie die Schnittstellen trocknen, bepudern Sie sie mit Holzkohlepulver, und pflanzen Sie die Einzelteile getrennt ein. Pelargonien sollten Sie in den ersten Januarwochen aussäen. Sie werden dünn mit Erde abgedeckt, brauchen viel Helligkeit.

Vorhandene Pelargonien vermehrt man im August/September, bevor die Pflanzen eingeräumt werden. Dann können Sie zahlreiche Stecklinge schneiden. Viele Leute trennen sich dann auch von den Mutterpflanzen und ziehen nur den Nachwuchs groß.

Balkonblumen selbst ziehen

Balkonblumen selbst ziehen, Sommerbegonien

Sommerbegonien lassen sich gut durch Triebspitzen vermehren. Setzen Sie mehrere zusammen

 

Stecklinge von Fuchsien

Fuchsien lassen sich wirklich kinderleicht vermehren. Auch die ungeübteste Balkongärtnerin hat damit keinerlei Schwierigkeiten. Die beste Zeit dafür ist das Frühjahr. Zunächst einmal müssen Sie die alten Fuchsien aus dem Winterquartier holen, kräftig zurückschneiden, umtopfen, hell und warm stellen.

Nach kurzer Zeit bilden sich dann reichlich neue Triebe. Und davon können Sie Stecklinge schneiden: Etwa 10 cm lange Triebspitzen mit drei bis vier Blattpaaren. Wichtig ist, dass Sie direkt über einem Blattansatz, einem Knoten, abschneiden. Dann schneiden Sie von dem Steckling die untersten Zentimeter bis zum nächsten Blattansatz ab, entfernen Sie außerdem die untersten Blätter. Dann brauchen Sie nur noch die Stecklinge in ein Erde-Sand-Gemisch zu stecken und abwarten, bis sie Wurzeln bilden.

Das geht bei Fuchsien recht schnell. Nach etwa einem Monat können sie meist schon in richtige Erde gesetzt werden. Dann sollten Sie auch die Triebspitzen abkneifen, damit sich die jungen Pflanzen mehr verzweigen und schön buschig werden.

Bei Fuchsien ist der richtige Schnitt wichtig. Schauen Sie sich die Zeichnung genau an

 

Balkonblumen selbst ziehen, manchmal genügt ein Wasserglas

Bei manchen Balkonblumen brauchen Sie sich nicht einmal die Mühe des Eintopfens zu machen. Triebspitzen vom Oleander zum Beispiel kann man einfach in Wasser stellen. Am besten nehmen Sie eine Flasche mit engem Hals, in die der abgeschnittene Zweig so gesteckt wird, daß er etwa 1 cm ins Wasser ragt.

Balkonblumen selbst ziehen

Balkonblumen selbst ziehen, Begonienstecklinge

Aus den Begonienstecklingen sind im Sommer füllige Pflanzen mit vielen‘ Blüten geworden

Haben die Pflanzen dann in der Flasche Wurzeln gebildet, müssen sie herausgenommen und in das endgültige Pflanzgefäß umgetopft werden.

Genauso einfach geht’s mit Efeu (wenn Sie eine hübsche, grüne Hintergrundbepflanzung für Ihre Sommerblumen in Kästen und Kübeln suchen). Auch hier genügt ein Glas mit Wasser, in das Sie abgeschnittene Triebspitzen stecken. Schon nach kurzer Zeit hat sich ein dickes Wurzelknäuel gebildet – der Efeu kann richtig eingetopft werden.

 

 

Balkonblumen selbst ziehen, nie zu früh nach draußen setzen

Damit der Erfolg Ihrer eigenen Anzucht auch gewährleistet ist, kommt es auf die richtige Weiterbehandlung an. Zunächst einmal heißt das, dass Sämlinge mindestens einmal, besser noch zweimal umgesetzt werden. Nur so bilden sie ein kräftiges Wurzelnetz. Dann müssen solche Pflanzen, die hübsch buschig wachsen sollen, entspitzt werden. Das heißt, Sie knipsen mit den Fingerspitzen die obersten Triebenden ab – aber nicht mehr als zwei bis drei Zentimeter.

Und schließlich darf der Nachwuchs auf keinen Fall zu früh auf den Balkon. Späte Fröste können alle Ihre Anzuchterfolge wieder zunichte machen. Die beste Zeit ist Mitte Mai, nach den berühmten Eisheiligen. Erst dann können Sie sicher sein, dass keine Frostgefahr mehr droht.

 

Balkonblumen selbst ziehen, die weitere Pflege

Sind die selbstgezogenen Balkonblumen erst einmal in ihren endgültigen Gefäßen, in Kästen und Kübeln, draußen auf dem Balkon, werden sie genauso gepflegt wie jene Pflanzen, die Sie auf dem Markt oder in der Gärtnerei gekauft haben – dann schon ausgewachsen. Das heißt, regelmäßig und reichlich gießen. Und auch das Düngen nicht vergessen.

Balkonblumen selbst ziehen

Balkonblumen selbst ziehen, Bougainvillea

Auch die hübsche Bougainvillea anzuziehen ist kein großes oder unlösbares Problem

 

Weitere Balkonblumen

1 Glockenblumen blühen von Juni bis August

2 Gartenfuchsschwanz, wirkt besonders in Gruppen

3 Erdbeere, man kann sie auch in Balkonkästen ziehen

4 Blaukissen, schöne Frühlingsblumen, sie werden viele Jahre