Gartenverbenen werden etwa 20-40 cm hoch

Gartenverbenen werden 20-40 cm hoch und sind sehr kompakt, Hängeverbenen haben lange Ranken, ab Juni bis zum ersten Frost ist Blütezeit

Gartenverbenen (Verbena-Hybriden) gehören seit einigen Jahren zu den beliebtesten Balkonpflanzen. Sie sind hübsch und robust, haben wenig Ansprüche und wachsen an fast jedem Platz. Egal, ob er sonnig oder schattig ist.

Gartenverbenen werden etwa 20-40 cm hoch

Gartenverbenen werden etwa 20-40 cm hoch

Sie gehören mit zu den schönsten Sommerblumen, ob man sie nun aussät oder im Mai auf dem Markt kauft. Eine Verbene (oft auch Eisenkraut genannt) wächst am schönsten an einem warmen, sonnigen Platz. Aber auch an einem schattigen Platz sollten Sie Verbenen einmal ausprobieren.

Bis vor kurzem haben die Verbena-Hybriden wirklich noch ein Schattendasein geführt. Neue, strahlendere und blütenreichere Sorten aber haben die Pflanze interessanter gemacht. Einen besonders guten Boden brauchen die Pflanzen nicht; sie sind recht anspruchslos.

 

Stängel wie Eisen

Gartenverbenen haben recht zähe Stängel, darauf deutet auch der Name „Eisenkraut“ hin. Die lateinische Bezeichnung „Verbena“ stammt von den alten Römern, die diese Pflanze zum Kranzbinden benutzten. Die meisten Verbenen kommen aus Amerika. Eine Art, Verbena officinalis, wächst auch wild in Südeuropa. Sie wurde im Mittelalter von Mönchen eingeführt und von diesen auch als Mittel gegen Kopfschmerzen benutzt.

 

Gartenverbenen im Garten

Verbenen sehen im kleinen Topf genauso schön aus wie im großen Pflanzkübel oder im Balkonkasten. Sie fühlen sich auf der Blumenrabatte, als Randbepflanzung und im Steingarten wohl. Ausgepflanzt werden sie, wenn kein Nachtfrost mehr droht, etwa Mitte Mai, nach den Eisheiligen.

 

Kombinationen

Blau, weiß, rosa oder rot können Verbenen blühen. Pflanzen Sie unbesorgt die verschiedenen Farben zusammen, damit es richtig sommerlich bunt aussieht. Aber auch Tagetes passt gut zwischen Verbenen. Oder versuchen Sie es einmal mit Margeriten, Begonien und Geranien, die dazwischengesetzt werden.

Gartenverbenen

Gartenverbene

Rosa und rote Blüten

 

Tipp

Die meisten Verbenen werden als einjährige Pflanzen gezogen. Es gibt aber auch Arten, die zwei und mehr Jahre durchhalten. Dazu gehört die Verbena bonariensis, eine hohe Staude, die von Juli bis Oktober violett blüht. Und Verbena hastata, das Lanzen-Eisenkraut.

 

Andere Arten

Relativ neu sind Hängeverbenen. Sie verwandeln jede Balkonbrüstung in eine Blütengardine. Die Verbena elegans var. asperata ist auch ein ausgezeichneter Bodendecker.

 

Sie sind rot, rosa oder lila. Eine andere dekorative Art ist Verbena venosa, bei der auf 30 bis 40 cm hohen Blütenständen blauviolette Blütentrauben sitzen.

 

Sie können selbst säen

Gewöhnlich kauft man Verbenen als vorgezogene Jungpflanzen auf dem Markt oder in einer Gärtnerei. Sie können Verbenen aber auch selbst heranziehen. Bei der Stecklings Vermehrung müssen sie ungefähr im Oktober Triebspitzen abschneiden und in Töpfe mit einem Sand-Torf-Gemisch stecken. Die eingetopften Stecklinge müssen an einem hellen Platz überwintern.

 

Ausgesät wird im Februar/ März. Die beste Keimtemperatur liegt zwischen 20 und 250 C. Wenn sich die ersten richtigen Blättchen zeigen, müssen die Sämlinge pikiert werden. Dazu nimmt man am besten Torftöpfe. Bei den jungen Pflanzen sollten Sie einmal die Triebspitzen abknipsen, damit sie buschig wachsen.

Gartenverbenen

 

 

Ratschläge Gesundheit

Von Schädlingen werden Verbenen nur selten befallen. Auch richtige Krankheiten sind selten.

 

Ein mehliger, weißer Belag auf Blättern, Trieben und Knospen ist Mehltau, der in feuchten Sommern oft auftritt. Spritzen Sie mit einem Pilzmittel.

 

Die Pflanze hört auf zu wachsen. Dann kann es sein, dass die Erde vielleicht zu stark gedüngt wurde. Verbenen sind sehr genügsam und gedeihen am besten in mageren, nährstoffarmen Böden.

 

Tipp Einkaufen

Oft werden Verbenen in Jiffytöpfen, zum Einpflanzen in den Kasten, verkauft. Dann müssen die Töpfe schon durchwurzelt sein.

 

Lebensdauer:

Die Pflanzen werden meist als Einjährige gezogen.

Saison:

Die typische Sommerblume blüht bis zum Herbst. Ab Mitte Mai kann sie draußen gepflanzt werden.

Schwierigkeitsgrad:

Verbenen sind genügsame, robuste Pflanzen.

Gartenverbenen

Gartenverbene

Blau und violette Blüten

 

 

Kurze Hinweise

Größe und Wuchs

Gartenverbenen werden etwa 20-40 cm hoch und sind sehr kompakt. Hängeverbenen haben lange Ranken.

Blüte und Duft

Ab Juni bis zum ersten Frost ist Blütezeit. Die Farben variieren von Blau, Violett, Rot, Rosa bis Weiß. Die Blüten duften leider nicht.

Licht und Temperatur

Die Verbene bevorzugt einen warmen, sonnigen Platz, verträgt aber auch etwas Schatten.

Gießen und Düngen

Die Pflanze braucht wenig Wasser, muss aber trotzdem regelmäßig gegossen werden. Die Pflanzen im Kasten trocknen schnell aus. Gedüngt wird etwa alle drei Wochen.

Erde und Umpflanzen

Sandige, magere Erde ist die Beste. Man kann aber auch normale Blumenerde nehmen.

Schneiden

Gartenverbenen werden nur beschnitten, wenn die Stängel hochschießen und kahl werden.

Vermehren

Gewöhnlich kauft man Topfpflanzen. Sie können Gartenverbenen auch aus Samen oder Stecklingen selbst ziehen.

Umgebung

Verbenen liefern viele Möglichkeiten: als Hängepflanze auf Balkon und Terrasse, mit anderen Pflanzen in Kästen oder auf Beeten, als flächendeckende Pflanzen oder Randbepflanzung auf Rabatten.

 

Weitere Balkonblumen

1 Glockenblumen blühen von Juni bis August

2 Gartenfuchsschwanz, wirkt besonders in Gruppen

3 Erdbeere, man kann sie auch in Balkonkästen ziehen

4 Blaukissen, schöne Frühlingsblumen, sie werden viele Jahre