Nützlinge im Garten, Vögel sind gefiederte Nützlinge

Gestalten Sie Ihren Garten vogelfreundlich, Vögel sind Nützlinge und halten Insekten im Zaum, Brutplätze laden die gefiederten Nützlinge ein

Nützlinge, in einem Vogel freundlich gestalteten Garten finden sich verschiedene Vogelarten ein. Viele bleiben das ganze Jahr, zum Beispiel Amsel, Blau – und Kohlmeise, Buch – und Grünfink, Buntspecht,

Vögel, Nützlinge im Garten

Vögel, Nützlinge im Garten

Rotkehlchen oder Zaunkönig. Andere wie die Singdrossel oder der Gartenrotschwanz ziehen im Herbst in den Süden. Vögel ernähren sich und ihre Jungen von einer riesigen Menge an Insekten, Raupen, Schnecken oder anderem Getier und sind deshalb gern gesehene Gäste.

 

Nützlinge, Lebensräume

Schutz – , Schlaf – und Brutplätze laden die gefiederten Nützlinge ein, sich in Ihrem Garten anzusiedeln. Sträucher und Hecken bieten alles, was Vögel brauchen: Nistplätze, Nist- Materialien, Schutz vor Wind und Wetter und sichere Schlafplätze. Wildsträucher, die schön blühen und im Herbst Beeren tragen, bieten den Vögeln Nahrung und schmücken zudem Ihren Garten.

Mit Kletterpflanzen, die Wände, Zäune oder Mauern überziehen, schaffen Sie ebenfalls Lebensraum für Vögel. Gut geeignet sind Geißblatt, Knöterich, Heckenrosen oder Brombeeren.

 

Vogeltränke

Eine Tränke, in der die Tiere auch baden können, sollte in Ihrem Garten nicht fehlen. Eine große, flache Schale reicht aus. Sie muss Katzen sicher aufgestellt werden: Es darf kein dichter Bewuchs in der Nähe sein, in dem sich Katzen verstecken können.

 

Gartenpflege

In einem blitzblanken Garten gehen Vögel nicht auf Insekten Fang. Laubhaufen, aufgeschichtete Zweige und weitgehend unbeschnittene Sträucher (nur störende Äste entfernen) gehören mit zum Vogel freundlichen Garten.

Vögel, Nützlinge im Garten

Hausrot Schwanz bei der Fütterung

 

Tipp

Vögel lieben Beerenobst, wie Johannis – oder Heidelbeeren. Dies ist aber Kein Grund, die fleißigen Insekten Vertilger aus dem Garten zu vertreiben. Spannen Sie mit Hilfe eines Gerüsts aus Pfosten und dünnen Latten ein feinmaschiges Netz (Maschenweite: 30 x 30 mm) über die beerentragenden Sträucher.

 

Nützlinge -Nistkasten Bauen

Vögel, Nützlinge im Garten

Das brauchen Sie

Vögel, Nützlinge im Garten

Nageln Sie Seitenwände, Rückwand und Boden zusammen. Die Anflug Leiste (0,5 cm überlappend) an das Vorderteil mit Loch schrauben

 

 

Vögel, Nützlinge im Garten

Nageln Sie das Vorderteil mit der Anflug Leiste kanten genau an die Seitenwände. Bohren Sie seitlich Löcher für das untere Vorderteil vor.

Vögel, Nützlinge im Garten

Schrauben Sie das untere Vorderteil an die Seitenwände. Die Klappe mit einem umgebogenen Nagel sichern. Das Dach aufnageln.

Vögel, Nützlinge im Garten

Mit einer Drahtschlaufe, die Sie an die Rückwand schrauben, den Nistkasten mindestens 2 m hoch, aber nicht an die Wetterseite aufhängen.

 

Tipp

Vor Katzen schützen Kunststoff Manschetten oder Katzen Abwehr Gürtel, die Sie um den Baum wickeln (beide im Handel erhältlich). Schutz bieten auch um den Baum gewickelte Brombeer – oder Rosenranken.

Vögel, Nützlinge im Garten

Singende Goldammer

 

Nützlinge -Vögel im Winter Füttern

Ins Futterhaus und an einen wettergeschützten Platz am Boden legen Sie Körner Mischungen. Die Mischungen kann man fertig kaufen. Achten Sie unbedingt darauf, dass das Körnerfutter einwandfrei ist. Es darf nicht muffig riechen oder gar schimmelig sein. Meisen und einige andere Vögel bevorzugen hängende Futterstellen.

Für sie hängt man Meisen Knödel oder Rindertalg Stücke (Metzgerei) auf. Wie viel Futter die Vögel täglich brauchen, finden Sie schnell heraus: Morgens und abends sollte immer soviel Futter vorhanden sein, dass es für alle gefiederten Gäste reicht. Füttern Sie bei Schnee und Frost regelmäßig! Wichtig: Gewürzte Speisen sind für Vögel schädlich.

 

Pflege übers Jahr

Zeitiges Frühjahr

Pflegen

Winterfütterung langsam einstellen, wenn Frost und Schnee nachlassen. Futterplätze gründlich reinigen.

Frühjahr

Beobachten

Hecken, Sträucher oder Unterholz, in denen Vögel ihr Nest gebaut haben oder bereits brüten, nicht schneiden

Sommer

Pflegen

Das Wasser in der Vogeltränke täglich erneuern. Die Tränke regelmäßig reinigen.

Winter

Füttern

Bei Frost und Schnee regelmäßig füttern (nur einwandfreies Futter, nie Speisereste). Futterstelle alle 3 Wochen mit heißem Wasser reinigen.

 

Weitere Seiten zum Thema Pflanzenschutz

1 Bakterienkrankheiten bei Pflanzen erfolgen über Ansteckung 

2 Schädlingsabwehr bei Pflanzen, natürlich, schonend und sanft 

3 Pflanzenjauchen schützen Ihren Garten vor Krankheiten