Formschnitt, interessanten Formen für Ihre Pflanzen

Mit einem Formschnitt können Sie ihre Pflanzen zu interessanten Formen und Skulpturen ziehen, Beliebte Formen sind Kugeln und Kegel

Formschnitt ist die Technik, immergrünen Pflanzen durch Beschneiden eine charakteristische Form zu geben. Seit dem antiken Rom haben Gärtner spezielle Methoden angewandt,

Formschnitt für Ihre Pflanzen

Formschnitt für Ihre Pflanzen

Um Sträuchern das Aussehen von Skulpturen zu geben. Heute setzt der Formschnitt in den Gärten Akzente, wobei der Stil von klassisch bis ausgefallen reicht und einfache geometrische Formen bis hin zu komplexen Tierskulpturen entstehen.

Eine andere Methode, grüne Skulpturen zu gestalten, besteht darin, dass man nicht Gehölze schneidet, sondern Kletter – und Rankpflanzen an Drahtgestellen entlang zieht.

Beliebte Formen sind Kugeln, Doppelkugeln, Kegel, Rechtecke und Rauten in vielen Kombinationen. Tierform Schnitte reichen von graziösen Schwänen über spielende Robben bis hin zu majestätischen Löwen.

 

Tipp, Formschnitt

Einjährige Kletterpflanzen lassen sich zu hübschen Blüten Zelten ziehen. Dazu am Topf Rand entlang Bambusstäbe einstecken, die oben zusammengebunden werden. Pflanzen einsetzen oder Samen ins Substrat stecken.

 

Ratschläge zum Formschnitt

Zum Formschnitt eignet sich nicht jedes Gehölz. Wählen Sie Immergrüne mit klein blättrigem, dichtem Laub, die dauernde Schnittmaßnahmen gut vertragen. Ideal sind Buchsbaum, Eibe, Liguster, Stechpalme, Zypresse und Thuja.

Als Einsteiger sollten Sie mit einfachen geometrischen Formen beginnen. Bauen Sie bei kleineren Gehölzen eine Schablone als Richtmaß für den Schnitt. Bei größeren Gehölzen empfiehlt es sich, in den ersten Jahren einen Rahmen aus weitem Maschendraht in der gewünschten Form um die Pflanze herumzubauen. Daran können Sie ohne Probleme entlang schneiden.

Überstehende Triebe mehrmals im Jahr wegschneiden, das regt die Pflanze zu buschigerem Wachstum an. Wie schnell Sie die gewünschte Form erreichen, hängt von deren Größe, aber auch von Größe und Wachstumsverhalten der Pflanze ab. Manche Formen sind bereits nach zwei Jahren erreicht, andere brauchen 20 Jahre.

Formschnitt

Geometrische Formen brauchen regelmäßigen Schnitt

 

Pflanzen durch Schnitt Formieren

Das brauchen Sie:

Schnitt verträgliche Pflanze, Gartenschere, Schnittschablone

Formschnitt

Buchsbaum zu Kegel ziehen

Buchsbaum zu Kegel ziehen: Im ersten Jahr die Pflanze mehrmals nach Augenmaß in Form schneiden, damit sie buschig wird.

Formschnitt für Ihre Pflanzen

Schablone aus Holzlatten

Im zweiten Jahr eine Schablone aus Holzlatten basteln. Die Schablone um die Pflanze herum drehen und überstehende Triebe abschneiden.

 

 

Formschnitt für Ihre Pflanzen

Hochstämmchen

Pflanze zu Hochstämmchen ziehen: In den ersten Jahren Seitentriebe entfernen, dann streckt sich die Pflanze. Den Stamm abstützen.

Formschnitt für Ihre Pflanzen

Kronengerüst

Ist die Stammhöhe erreicht, drei bis vier gleichmäßig verteilte Triebe als Kronengerüst stehen lassen. Seitentriebe laufend entspitzen.

 

Tipp

Eibe zu großer Pyramide ziehen: Die Pflanze können Sie durch mehrfachen Schnitt im ersten und zweiten Jahr zu buschigem Wuchs veranlassen. Stellen Sie dann einen Rahmen aus Maschendraht und Bambus darüber, und entfernen Sie regelmäßig die Triebe, die das Gitter überwachsen.

Formschnitt für Ihre Pflanzen

Rosmarin in Kegelform

 

Formwuchs an einem Drahtgestell

Das brauchen Sie:

Drahtgestell, Drahtklammern, Topf, Blumenerde, Efeu

Formschnitt für Ihre Pflanzen

Gestell mit Drahtstiften im Topf befestigen. Füllen Sie den Topf mit Erde. Das Gestell gut befestigen.

Formschnitt für Ihre Pflanzen

Efeu einpflanzen und die Triebe beidseitig um den Draht winden. Gut wässern und häufig besprühen.

Formschnitt für Ihre Pflanzen

Hat der Efeu das Gestell überwuchert, Triebe um den Draht wickeln und widerspenstige Zweige kappen.

Pflege übers Jahr

Frühjahr

Pflanzen und Düngen

Beim Einpflanzen junge Pflanzen leicht in Form schneiden. Düngen Sie, sobald die Pflanze austreibt. Verletzte Triebe abschneiden.

Sommer

Schneiden und Pflegen

Schneiden Sie, um die Grundform zu erhalten. Laub gelegentlich abspritzen. Die Pflanze düngen, ab Juni Düngung einstellen. Auch Form Gehölze in Kübeln regelmäßig wässern und besprühen.

Winter

Schützen

Formierte Gehölze in der Zeit der Wachstums Ruhe nicht schneiden. Den Wurzelbereich mit Kompost mulchen.

Wetter

Auf breit geschnittenen Gehölzen kann sich in den Wintermonaten Schnee ansammeln. Entfernen Sie ihn, da sein Gewicht die Zweige verbiegen oder abbrechen kann. Wenn der Busch in einem Kübel steht, stellen Sie ihn unter einen Dachvorsprung oder ein Vordach, um ihn vor dem Schnee zu schützen.

 

Pflegehinweise

Das Schneiden ist Hauptbestandteil Ihrer Erziehungsmaßnahmen“. Bei Pflanzen, die Sie zu Hochstämmchen ziehen, regelmäßig alle neuen Triebe, die sich am Stamm bilden, entfernen. Schneiden Sie widerspenstige Zweige ab, bevor sie zu auffällig werden und die Form beeinträchtigen.

Damit die Pflanze kräftig wächst, ist Düngen wichtig. Düngen Sie regelmäßig, oder arbeiten Sie im Frühjahr einen Langzeitdünger in die Erde ein.

Bei Kübelpflanzen mit Formschnitt im Frühjahr die Wurzeln kontrollieren und vor dem Umtopfen verfilzte Bereiche abschneiden. Das Umpflanzen in größere Töpfe gewährleistet weiterhin ein kräftiges Wachstum.

 

Weitere Praktische Garten Ratschläge

1 Gartengeräte regelmäßig kontrollieren und schärfen

2 Gartenträume für jeden Geschmack

3 Pergola, ein Platz zum Träumen und verweilen