Igel sind liebenswert und sehr nützlich für Ihren Garten

Sorgen Sie mit wenigen Maßnahmen dafür, dass sich Igel in Ihrem Garten wohlfühlen, nicht stören, wenn Sie im Sommer ein Nest entdecken

Das Igel Leben spielt sich weitgehend im Verborgenen ab. Tagsüber schlafen sie versteckt unter einem Gebüsch oder einer Hecke. Nachts gehen sie auf Nahrungssuche und durchstreifen dabei den Garten.

Igel, liebenswert und sehr nützlich

Liebenswert und sehr nützlich

Sehen werden Sie sie wahrscheinlich nicht, aber gut hören. Denn ein Igel verspeist seine Nahrung laut schmatzend und prustend.

 

Was Sie Fressen

Viele Schädlinge, die Ihnen im Garten Sorgen bereiten, gehören zu den Lieblingsspeisen von Igeln. Weil sie eine Menge davon fressen, sind sie als Nützlinge sehr beliebt. Schnecken mögen sie besonders gern, weil sie leicht zu erbeuten sind. Sie vertilgen sogar die lästigen Nacktschnecken. Jedoch verschmähen sie auch nicht die harmlosen Weinbergschnecken.

Insekten stehen ebenfalls auf dem Speiseplan. Gleich ein paar Dutzend pro Nacht verspeist ein Igel von den Eulenfalterraupen, die sehr große Schäden im Garten anrichten können. Erfreulicherweise ignorieren sie die nützlichen und von allen Gärtnern hochgeschätzten Marienkäfer.

Abwechslung in der Nahrung liebt der er sehr, deshalb macht er sich auch über Regenwürmer her und nascht am Fallobst oder an Beeren.

 

Tipp

Igel nicht stören. Wenn Sie im Laufe des Sommers ein Nest in Ihrem Garten entdecken, dürfen Sie es nicht berühren. Sorgen Sie unbedingt dafür, dass das Nest völlig ungestört bleibt. Durch Störungen und Unruhe in Nest Nähe sind die Mütter oft so irritiert, dass sie ihre Jungen verlassen, die dann verhungern.

Igel

Findet er ein geschütztes Plätzchen, fühlt er sich wohl

 

Welche Ansprüche haben Sie ?

Die Tiere stellen keine hohen Ansprüche an ihren „Wohnort“. Sie brauchen lediglich einen geschützten, ruhigen Platz für ihr Tages- und Winter Nest, dazu Nist Material für das Nest, in dem sie ihre Jungen großziehen. All das können Sie ihnen bieten, wenn Sie einen nicht zu kleinen, ruhigen Bereich in Ihrem Garten ein wenig verwildern lassen.

Igel freundlich sind dichter Unterwuchs unter Büschen, Laubhaufen, aufgeschichtete Zweige vom Hecken- oder Sträucher Schnitt, Komposthaufen oder kleine Holzstapel Hier finden sie einen Lebensraum, in dem sie sich gern ansiedeln. Vom Frühjahr bis zum Herbst helfen sie dann, die Schädlinge in Ihrem Garten in Grenzen zu halten. Im Spätherbst verschwinden sie in ihr Nest und halten Winterschlaf.

Igel

Gewichtskontrolle im Herbst 

 

Tipp 

Wenn Sie einen Erwachsenen Igel hochnehmen wollen, müssen Sie dazu ein dickes Tuch benutzen oder Handschuhe anziehen, damit Sie sich nicht verletzen. Die Stacheln sind recht scharf.

 

 

Igel freundliche Maßnahmen

Igel

Zweige aufschichten

Schichten Sie die Zweige vom Sträucher Schnitt in einer ruhigen Garten Ecke auf. Wenn der Haufen zu groß wird, Teile vorsichtig von oben her abtragen.

Igel

Kleine Höhle

Stapeln Sie übrig gebliebenes Gartenholz so auf, dass im Stapel eine kleine Höhle entsteht. Vor die Öffnung ein Holzbrett oder Dachziegel stellen.

Igel

Kasten mit Einschlupf Loch

Bauen Sie aus Brettchen (20 mm dick) einen Kasten mit Einschlupf Loch (10 x 10 cm). Mit zwei Scharnieren ein aufklappbares Dach darauf befestigen.

Igel

Häuschen

Kaufen Sie im Gartenfachhandel ein IgelhäuschenIgel. Stellen Sie es an einen ruhigen Platz. Als Wetterschutz Fichten Reisig Zweige darüber aufschichten.

 

Tipp

Sie trinken gern Milch. Und doch dürfen Sie ihm keine hinstellen. Milch, sogar mit Wasser verdünnt, kann bei dem Tier lebensbedrohenden Durchfall verursachen. Bieten Sie Ihm stets nur sauberes Wasser in einer flachen Schale an.

 

Jungen Igeln Helfen

Junge Tiere, die Sie im Oktober finden, brauchen oft Ihre Hilfe. Wiegen die Jungen weniger als 200 g, schaffen sie es nicht mehr, sich das nötige Körpergewicht (800-1000 g) für den Winterschlaf anzufuttern.

Im Haus haben die Tiere eine Überlebenschance. Doch ein Igel Baby groß zuziehen und zu überwintern, ist nicht einfach. Oft sind die Kleinen krank und werden von allerlei Ungeziefer geplagt. Ihre Ernährung ist zeitraubend und aufwendig.

In einer Igel Station, die es in vielen Gegenden gibt, sind die Jungtiere besser aufgehoben. Adressen erfahren Sie beim Tierschutzverein.

 

Pflege übers Jahr

Frühjahr

Pflegen

Der Igel geht auf Nahrungssuche und baut ein neues Tages Nest. Deshalb nichts wegräumen, was ihm Schutz und Nistmaterial liefert: Für den Winterschlaf benutzte Igelhäuschen jetzt mit heißem Wasser gründlich reinigen.

Sommer

Beobachten

Falls Sie jetzt Ihren Komposthaufen umsetzen wollen, prüfen Sie, ob darin nicht eine Igelfamilie lebt. Wenn ja, verzichten Sie auf die Umsetz Aktion, bis die Babies im Alter von acht Wochen ihr Nest verlassen haben.

Spätherbst

Findlinge

Wenn nötig, Igelfindlinge im Haus pflegen oder in eine örtliche Igelstation bringen.

 

Wetter

Obwohl die Sie einen Winterschlaf halten, können Sie zuweilen einen in Ihrem verschneiten Garten antreffen. Wenn ihr Winter Nest nicht warm genug ist oder Menschen sie stören, wachen sie auf und machen sich auf den Weg, um einen besseren Platz zu finden. In einem Igel freundlichen Garten gelingt ihnen dies meist recht schnell.

 

Schutz

Sie können ertrinken, obwohl sie gut schwimmen. Gefährlich für sie sind Gartenteiche mit glatten Wänden, an denen sie nicht mehr hochklettern können. Schützen Sie die netten Tiere, indem Sie ein Igel gerechtes Ausstiegs Brett am Teich Rand befestigen.

Chemische Pflanzenschutzmittel wie Schneckenkorn sind für Sie tödlich. Wenden Sie deshalb nur biologische Bekämpfungsmethoden an!

In Vogelschutznetzen bleiben Igel hängen. Sie können sich nur selten selbst daraus befreien. Lassen Sie deshalb diese Netze nie im Garten liegen, und spannen Sie sie so hoch auf, dass sie sich nicht darin verfangen.

 

Weitere Seiten zum Thema Pflanzenschutz

1 Rußtau zählt zu den häufigsten Rosenkrankheiten

2 Rost, eine Pflanzenkrankheit, durch Pilze verursacht

3 Wühlmaus oder Schermaus, kleiner Nager, großer Schaden