Aubergine, ein wohlschmeckendes, exotisches Gemüse

Die Aubergine steht gut an einem sonnigen Fenster wie auf einer verglasten Veranda, im Gewächshaus oder – wenn der Sommer schön warm ist

Aubergine, ein wohlschmeckendes, exotisches Gemüse, Auberginenfrüchte zählen zu den Exoten, die man vor allem auf Reisen ins Ausland genossen hat. Griechenland Kenner schätzen sie in der Moussaka (Auberginenauflauf). Aber auch in unseren Gemüseläden bieten sie kein allzu seltenes Bild mehr.

Aubergine, ein wohlschmeckendes, exotisches Gemüse

Ein wohlschmeckendes, exotisches Gemüse

Vor allem die blanken, schwarzen Eierfrüchte gehören in größeren Delikates Läden schon fast zum Standardsortiment. Wie viele Gemüsearten gehört auch die Aubergine zur großen Familie Solanum, den Nachtschattengewächsen. So ist sie eine direkte Verwandte der Tomate, aber auch der Kartoffel. Was den Standort angeht, hält sie es mehr mit der Tomate: Warm und hell soll er sein.

 

Verschiedene Früchte

Die bekannteste Eierfrucht ist die große, längliche, tiefschwarze – eben das, was bei uns als Aubergine bezeichnet wird. Ab und zu sieht man den gleichen Fruchttyp mit sehr viel hellerer Schale: fast weiß mit violetten Streifen oder hell-lila rosa. In den letzten Jahren hat sich das Auberginen-( Sortiment um eine Frucht erweitert, die am Anfang eine weiße Schale hat, später aber gelb wird.

Diese Frucht ist sehr klein im Verhältnis zu den normalen Auberginen. Die Form erinnert an ein Ei. Und auch die hübsche matte Schale hat ähnliche Eigenschaften wie eine echte Eierschale. Die klein fruchtige Aubergine hat einen sehr kräftigen Geschmack. Ihre Früchte müssen sehr früh geerntet werden.

 

Tipp

Wenn Sie einen Kübel mit Auberginen im Sommer ins Freie stellen, dann suchen Sie sich einen windgeschützten Platz aus, möglichst vor einer hell gestrichenen Südwand, die das Licht reflektiert.

Aubergine, ein wohlschmeckendes, exotisches Gemüse

Viele Sorten

Es gibt viele Auberginen Sorten

 

Auberginen züchten

Der Samen wird im Haus in der Zeit zwischen Februar und April ausgesät. Füllen Sie flache Schalen oder Aussaat Kisten mit feuchter Saat Erde, streuen Sie die Samen darauf, und decken Sie sie leicht mit Erde zu. Decken Sie das Aussaat Gefäß mit Folie oder einer Glasscheibe ab, und stellen Sie es an einen warmen Platz, bei etwa 20 bis 22°C. Ideal ist eine Fensterbank über einem Heizkörper. Der Samen keimt schnell. Schon nach ein paar Tagen sind die ersten Spitzen zu sehen.

Wenn die meisten Samen gekeimt haben, können Sie die Abdeckung entfernen. Sind die kleinen Pflänzchen etwa 15 cm groß, werden sie in Töpfe von 20 cm Durchmesser gesetzt. Diese sind meist groß genug auch für die ausgewachsene Pflanze. Stellen Sie die Töpfe sonnig.

 

Blüte und Frucht zur gleichen Zeit

In dem großen Topf entwickeln sich die Pflanzen schnell – vorausgesetzt, sie stehen in nährstoffreicher Erde und werden gut gepflegt. Sie werden etwa 60 bis 80 cm groß. Die Blütezeit beginnt Ende Mai und dauert sehr lange. Gleichzeitig reifen die ersten Früchte, so dass die Pflanze mit ihrem doppelten Schmuck immer sehr dekorativ aussieht. Natürlich kann man die Früchte sofort ernten, wenn sie reif sind. Solange sie aber an der Pflanze hängen, bleiben sie auch haltbar.

Während der ganzen Wachstumsperiode brauchen die großen Pflanzen ein bisschen Fürsorge. Das heißt vor allem: viel und regelmäßig gießen. Außerdem müssen Sie aber auch einmal in der Woche dem Gießwasser eine Portion Flüssigdünger zugeben. Die Aubergine darf nicht zuviel Stickstoff erhalten. Das wirkt sich negativ auf die Befruchtung aus.

Aubergine, ein wohlschmeckendes, exotisches Gemüse

Blüte und Frucht zur gleichen Zeit

 

Aubergine Ratschläge Gesundheit

Wenn eine Aubergine im Haus wächst, treten leider, wie auch bei anderen Zimmerpflanzen, recht häufig Schädlinge auf. Außerdem erfordert die meist trockene Luft in der Wohnung ein regelmäßiges, häufiges Besprühen der Pflanze. Besprühen Sie ruhig auch die Blätter von unten. Das tut nicht nur der Pflanze gut – oft kann man so auch ungebetene Gäste wegspülen.

 

Spinnmilben

Spinnmilben können, wenn man sie nicht rechtzeitig bekämpft, zu einer wahren Plage werden. Haben sie sich erst einmal eingenistet, sind sie kaum mehr loszuwerden. Wenn Sie ein chemisches Sprühmittel benutzen, dürfen Sie auf keinen Fall die Früchte mit einnebeln.

 

Weiße Fliegen

Weiße Fliegen befallen Auberginen Pflanzen ebenfalls. Leider werden die Eier der Fliegen durch Abduschen nicht entfernt.

 

 

Auberginen Kurze Hinweise

 

Größe und Wuchs

Die Pflanze wird maximal 60 bis 80 cm groß. Die Blätter sind riesig.

Blüte und Duft

Die Blüten sind violett und ähneln Kartoffelblüten. Sie duften nicht. Die Blütezeit ist recht lang. Die Früchte von den ersten Blüten werden schon reif, während sich noch neue Knospen bilden. Wenn Sie eine reiche Ernte garantiert haben wollen, können Sie selbst bei der Befruchtung ein bisschen nachhelfen.

Licht und Temperatur

Die Pflanze braucht so viel Licht wie irgend möglich. Geben Sie ihr einen Platz in voller Sonne bei normaler Zimmertemperatur.

Gießen und Düngen

Gießen Sie regelmäßig und reichlich, und düngen Sie einmal in der Woche.

Erde und Umpflanzen

Wenn die kleinen Pflanzen nach dem Pikieren in ausreichend große, vor allem schwere Töpfe gesetzt werden, ist ein späteres Umpflanzen nicht mehr notwendig.

Schneiden

Kein Schnitt.

Vermehren

Durch Aussaat.

Umgebung

Die Aubergine steht genauso gut an einem sonnigen Fenster im Haus wie auf einer verglasten Veranda, im Gewächshaus oder – wenn der Sommer schön warm ist – draußen auf dem Balkon oder der Terrasse.

Aubergine

Früchte und Blüten gleichzeitig

Früchte und Blüten sind gleichzeitig zu sehen. Neben schwarzen Auberginen gibt es auch gelbe.

 

Einkaufstipps

Als Pflanze bekommt man eine Aubergine so gut wie nie zu kaufen. Samen zum Selbst aussäen aber findet man relativ häufig im Handel.

Lebensdauer:

Die Aubergine zählt bei uns zu den einjährigen Pflanzen.

Saison:

Den Samen im Frühjahr aussäen. Die ersten Blüten erscheinen im Frühsommer. Schließlich bekommt die Pflanze immer mehr Früchte.

Schwierigkeitsgrad:

Robust und pflegeleicht.

 

Weiteres Gemüse

1 Gurkengewächse, viele Sorten, bekannte und weniger bekannte

2 Wurzelgemüse aus dem eigenen Garten, frisch am besten

3 Gemüseanbau mit ausgefallenen Gemüsesorten

4 Gurken, nährstoffbedürftiges gesundes Fruchtgemüse