Anpflanzen von Rosen mit der richtigen Pflanzmethode

Lassen Sie sich Zeit für das anpflanzen von Rosen, die richtige Pflanzmethode ist eine gute Grundlage für eine schöne Blüte

Anpflanzen von Rosen; Das Graben des Pflanzlochs nimmt die meiste Zeit in Anspruch. Ein Loch von 40 x 40 x 40 cm scheint sehr groß zu sein, aber wenn Sie die Pflanze ins Loch halten,

Anpflanzen von Rosen mit der richtigen Pflanzmethode

Anpflanzen von Rosen mit der richtigen Pflanzmethode

sollen die Wurzeln frei darin hängen können. Sie dürfen nicht auseinander gedrückt und auch nicht zusammengebunden sein.

Die Okulationsstelle, wo die hybride Rose auf die Unterlage gepfropft wurde, soll sich 3 cm unter der Erdoberfläche befinden. Wird die Stelle zu hoch eingesetzt, so steht die Rose später zu locker im Boden und die Gefahr des Frostschadens ist sehr groß. Wenn die Okulationsstelle nicht tief genug im Boden ist, dann bekommen Sie Schwierigkeiten beim Beschneiden.

 

Anpflanzen von Rosen (Hochstammrosen)

Für Hochstammrosen stellen Sie zuerst einen Stock ins Pflanz Loch, damit Sie später die Wurzeln nicht beschädigen. Schippen Sie einen Teil der Erde aus dem Pflanz Loch in einen Schubkarren und mischen Sie diese mit Stalldünger (nur altem!) oder Kuhdüngerkörnern und Komposterde.

Hat die Pflanze trockene Wurzeln, so tauchen Sie sie zuerst in einen Wassereimer, so dass die Wurzeln feucht in den Boden kommen und die zuerst wachsenden Wurzelhaare sofort Erde um sich haben. Die zerkrümelte Erde streuen Sie auf und um die Wurzeln, während Sie die RosenpflanzeAnpflanzen von Rosen an der Pfropf Stelle festhalten, 3 cm unter der Oberfläche. Pflanzen kann man am leichtesten zu zweit.

Wenn das Pflanz Loch zur Hälfte aufgefüllt ist, drücken Sie die Erde mit der Faust fest, anschließend füllen Sie das Loch bis oben hin auf. Drücken Sie die Erde kurz fest und bewässern Sie erst nach dem Pflanzen. Auch wenn Sie das von klein auf gelernt haben: Gießen Sie nie Wasser ins leere Pflanz Loch! Dadurch verschlammt und verhärtet sich der Boden; wenn er trocknet, entsteht eine harte Schicht, die die jungen Wurzeln nur schwer durchdringen können. In der Fachsprache heißt das: „Strukturverfall“.

Anpflanzen von Rosen

Anpflanzen von Rosen, Beispiel

Dieser Garten wird durch eine runde Form beherrscht. Der Rand mit Rosen hätte in diesem Fall ein wenig weiter durchgezogen werden können. Dieser Rand zeigt deutlich, dass eine einzelne Pflanzensorte eine tolle Wirkung erzielen kann.

Anpflanzen von Rosen

Falsch

Im Gegensatz zur häufigen Annahme darf nie vor dem Setzen Wasser ins Pflanz Loch gegossen werden.

 

Der freie Raum beim Pflanzen von Teehybriden und Polyantharosen

Anpflanzen von Rosen

Freier Raum

Anpflanzen von Rosen, Beispiel 1

 

 

Anpflanzen von Rosen

Freier Raum

Beispiel 2

Anpflanzen von Rosen

Freier Raum

Beispiel 3

Anpflanzen von Rosen

Mindestens 3 cm unter der Erde

Pflanzen Sie Rosen immer so, dass die Wurzeln auf eine natürliche Weise ins Pflanz Loch passen. Sie dürfen nicht auseinander gebogen und auch nicht zusammengedrückt werden. Die Okulations Stelle (Knoten) ist am empfindlichsten gegen Frost und soll daher mindestens 3 cm unter der Erde liegen.

 

Weitere Seiten zum Thema Rosenpflege

1 Rosenbeet im Sommer mit frostharten Rosensorten

2 Rosenschnitt, Auslichten und den Rückschnitt

3 Rosenpflege hält die Rosen kräftig und attraktiv