artenschlumpf

Wasserpflanzen und feuchtigkeitsliebende Pflanzen

Ein Bassin mit Wasserpflanzen im Wintergarten oder im Treibhaus ist sicher eine gute Idee, es gibt aber auch noch ganz andere Möglichkeiten

Pflanzen, die man als Wasserpflanzen oder zumindest feuchtigkeitsliebend bezeichnet. Sind im Prinzip alle die, die auch in der Natur im oder ganz dicht am Wasser wachsen. Es gibt eine Menge von Pflanzen, die ganz ohne Erde auskommen und mit den Wurzeln im Wasser wachsen. Grundvoraussetzung fürs gute Gedeihen all dieser Pflanzen ist, dass sie stets feuchte Füße haben müssen – was bei normalen Zimmerpflanzen meist den Tod zur Folge hat. Bei diesen ist es genau umgekehrt: Stehen sie zu trocken, werden sie bald gelb und welken.

Ein Bassin mit Wasserpflanzen im Wintergarten oder im Treibhaus ist sicher eine gute Idee. Es gibt aber auch noch ganz andere Möglichkeiten, Wasser – und feuchtigkeitsliebende Pflanzen in der Wohnung zu halten. Ein Aquarium zum Beispiel reicht schon aus für ein oder zwei dieser Gewächse, die so völlig anders sind als die normalen, im Zimmer gehaltenen Pflanzen. Wer den besonderen Reiz von Wasserpflanzen im Wohnzimmer entdeckt hat. Der sollte auch etwas über ihre besonderen Wünsche wissen, damit der Erfolg sich einstellt.

 

Wasserpflanzen


Wasserpflanzen und feuchtigkeitsliebende Pflanzen