Kräuter und Tomatentopf

Kräuter und Tomatentopf

Artikel von Gartenschlumpf in der Kategorie Kräuter

Pflanzen Sie im Frühjahr Tomaten und Kräuter in einen Kübel, dann können Sie im Sommer ernten

Pflanzen Sie im Frühjahr Tomaten und Kräuter in einen Kübel, dann können Sie im Sommer ernten. Setzen Sie die Pflanzen in nährstoffreiche Erde. Stellen Sie den dekorativen Kübel an einen sehr sonnigen, windgeschützten Platz.

 

Kräuter und Tomatentopf



Pflanzen im Topf

 

Kräuter

1 Tomate

 

2 Blattpetersilie

 

3 Gartensalbei

 

4 Basilikum

 

5 Kapuzinerkresse

 

6 Majoran

 

Mehrjährige Kräuter

Gartensalbei wird 30-60 cm hoch. Seine weißen oder violetten Blüten erscheinen im Juni/Juli. Die Blätter riechen sehr würzig.

Majoran blüht von Juni bis September. Wenn man seine behaarten Blätter trocknen will, sollte man sie vor der Blüte schneiden.

 

Tomate

Tomaten bringen im Kübel eine recht stattliche Ernte, vorausgesetzt, man pflanzt spezielle Sorten. Sie sind unter der Bezeichnung Busch – oder Balkontomaten im Handel erhältlich. Wässern Sie die Tomaten regelmäßig und immer durchdringend! Die Erde darf nie austrocknen!

 

Einjährige Kräuter

Kapuzinerkresse hat leuchtend rote oder gelbe Blüten, die man essen kann.

Blattpetersilie verträgt keine Staunässe. Pflanzen Sie nur bereits gut entwickelte Jungpflanzen in den Kübel.

Basilikum gibt es mit grünen und roten Blättern, die angenehm aromatisch duften.

 

KräuterMehrjährige

Gartensalbei

 

 

 

 



KräuterTomate

Tomaten

 

 

 

 

KräuterEinjährige

Kapuzinerkresse

 

 

 

 



Anleitung zum Pflanzen



Das brauchen Sie:

Kübel (Durchmesser 40 cm) mit Abzugsloch, AnzuchterdeKräuter und Tomatentopf, die bereits einen Langzeitdünger enthält, groben Kies

 

Pflanzen:

1 Busch – oder Balkontomate, 1 Blattpetersilie, 1 Gartensalbei, 1 Basilikum, 1 Majoran, 4 Kapuzinerkresse

 

KräuterDrainageschicht

Füllen Sie als Drainageschicht etwa 5 cm hoch Kies ein. Bedecken Sie den Kies mit einem Pflanzvlies (Gartenfachhandel). Dann die Erde einfüllen.

 

 

 

KräuterGießrand

Die Erde sollte nur 2-3 cm unter den Topfrand reichen, damit ein ausreichender Gießrand bleibt. Pflanzen Sie die Tomate in die Mitte des Kübels.

 

 

KräuterPetersilie

Setzen Sie die Petersilie an den hinteren Kübelrand. Sie darf nicht zu nahe an der Tomate stehen, der Abstand sollte etwa 10-15 cm betragen.

 

 

 

KräuterBasilikum an den vorderen Rand

Pflanzen Sie das Basilikum an den vorderen Rand. Die zarten Stengel dürfen dabei nicht geknickt werden. Die Erde sehr vorsichtig andrücken.

 

 

 

KräuterSalbei und Majoran

Pflanzen Sie den Salbei an die eine und den Majoran an die andere Seite des Kübels. Setzen Sie die Pflanzen nicht zu nahe an den Rand.

 

 

 

KräuterIn die Lücken Kapuzinerkresse

Pflanzen Sie in die Lücken Kapuzinerkresse, aber so, daß die Erde rund um die Tomate frei bleibt. Gießen Sie kräftig an. Im Sommer düngen.

 

 

 

 



Tipp

Auch die buschig wachsenden Busch – oder Balkontomaten benötigen eine Stütze. Binden Sie die Pflanze auf, gleich zu Beginn der Fruchtreife. Dazu können Sie einen Pflanzenhalter verwenden (Gartenfachhandel). Er wird nach dem Einpflanzen eingesetzt. Geeignet sind auch Holz – oder Bambusstäbe, die man vor dem Pflanzen tief in die Erde steckt. Später würden Sie durchs Einstecken die Wurzeln verletzen. Binden Sie die Pflanze mit einem weichen Kunststoff – oder Gewebeband an.

 

Weitere Bepflanzungsideen

 

KräuterTrio mit Tomate

Basilikum und Tomaten schmecken nicht nur gut zusammen, sondern sie sind auch im Kübel ausgezeichnete Partner. Das Weiß der Margeriten unterstreicht das Rot der Tomaten und das Grün der Basilikumblätter.

1 Ziertomate, 3 Sommermargeriten (Chrysanthemum maximum), 3 Basilikum

 

KräuterBlumen und Tomaten

Die Tomate bildet den Mittelpunkt, die Blumen umrahmen sie mit bunten Farben. Bis auf das Steinkraut sind alle Pflanzen einjährig.

1 Busch- oder Balkontomate, 2 Basilikum, 3 Blattpetersilie, 2 Steinkraut (Alyssum saxatile), 2 Lobelien (Männertreu), 6 Tagetes

 

 

KräuterTomatenkaskade

Pflanzen Sie die Blumen so ein, daß Platz bleibt für die Tomatentriebe, die später herabhängen.

1 Ampeltomate, 2 Petersilie mit krausen Blättern, 2 Basilikum 1 Immergrün (Vinca minor), 4 Tagetes (eine der gelb blühenden Sorten)

 

 



Pflege

Tomaten sind Starkzehrer, sie müssen also ausreichend Nährstoffe zur Verfügung haben. Damit sie im Kübel eine gute Ernte bringen, muß man alIe 14 Tage düngen. Nehmen Sie am besten einen speziellen Tomatendünger als Düngerstäbchen oder Flüssigdünger.

Junge Tomatenpflanzen müssen Sie vor Kälte und starker Sonne schützen. Stülpen Sie über jede Pflanze ein kleines selbst gebasteltes Zelt aus Papier oder Plastik, das Sie zuvor mit Luftlöchern versehen. Sie können auch eine Tomatenhaube aus Schlitzfolie (Gartenfachhandel) nehmen. Man muß die Haube nur verkleinern.