artenschlumpf

Für Ostfenster und Westfenster geeignete Zimmerpflanzen

Für Ostfenster und Westfenster geeignete Zimmerpflanzen

Artikel von Gartenschlumpf in der Kategorie Zimmerpflanzen

Die Himmelsrichtung der Fenster spielt für den Zimmergärtner eine wichtige Rolle, so unterscheidet sich ein Westfenster wesentlich von einem Ostfenster

Ostfenster, naturgemäß bekommt es sehr viel mehr Sonne. Es gibt aber eine Vielzahl von Gewächsen, die in der Morgensonne eines Ostfensters besser gedeihen als im hellen Licht eines Westfensters.

 

Ostfenster, Westfenster, Zimmerpflanzen



wobei es zusätzlich noch auf die Fenstergröße ankommt. Wichtig ist also eine entsprechende Auswahl der Pflanzen.

 

Ost und West – ein Unterschied für Pflanzen

Das Ostfenster ähnelt dem Nordfenster, kann aber in den Morgenstunden recht viel Sonne bekommen; jedenfalls ist der Lichteinfall stärker. Dies kommt den Pflanzen zugute. Sie entwickeln sich üppig und grün. Die Temperaturen in den nach Osten gelegenen Räumen müssen natürlich auf die Lichtmenge abgestimmt werden, das heißt, sie müssen etwas niedriger liegen als in den ganz hellen Räumen.

 

Ostfenster Fuchsie, Hibiskus, Dipladenie – sie fühlen sich an einem Wesifenster wohl

 

 

 

 



Die kleinen Ostfenster

Es gibt häufig nach Osten gerichtete Häuserfassaden mit kleinen Fenstern. Das ist nichtunbedingt nachteilig, bedeutet aber, daß man dafür auch etwas kleinere Pflanzen nehmen muss.

Heute hat man eine große Auswahl unter kleineren Pflanzen, die sich sehr schön und dekorativ zu Gruppen zusammenstellen lassen. Man kann aber auch eine einzelne größere Ampelpflanze in ein kleines Ostfenster hängen und damit eine gute Wirkung erzielen.

 

Ostfenster Die lichte Morgensonne am Ostfenster mögen viele

 

 

 

 

 



Die großen Ostfenster

Hier hat man natürlich mehr Möglichkeiten. Man kann z. B. blühende Pflanzen zwischen Grünblattgewächse stellen; die bunten Farbtupfer wirken belebend.

 

Für große Ostfenster eignen sich mittlere und große Pflanzen. Mit einigem Geschick bringt man sie in Harmonie zu den Pflanzen auf dem Balkon, der Terrasse oder dem Garten. Wählt man Ampelpflanzen, muss man darauf achten, dass nicht die ganze Fensterfläche bedeckt, sondern dass ein Teil des Glases zu sehen ist.

 

Ostfenster

Eine kleine Gardine, die man an Sonnentagen in der Mittagszeit vorzieht, schützt Ihre Pflanzen vor einem Sonnenbrand

 

 

 

 



Pflanzen für das Ostfenster

  • Alpenveilchen
  • Aralie
  • Bootspflanze
  • Bubikopf
  • Efeu
  • Efeutute
  • Farne
  • Fensterblatt
  • Glockenblume
  • Goldorange
  • Klimme
  • Philodendron
  • Purpurtute
  • Schefflera
  • Schusterpalme
  • Zebrapflanze

 


Kübelpflanzen

  • Drachenbaum
  • Fensterblatt
  • Gummibaum-Arten
  • Kentiapalme
  • Philodendron
  • Yuccapalme
  • Zimmeraralie
  • Zimmertanne

 

Ampelpflanzen

  • Geweihfarn
  • Kanonierblume
  • Neoregelie
  • Pfeffergewächse
  • Schwertfarn und viele andere

 

Das Westfenster

Trotz des stärkeren Lichteinfalls sind manche Zimmerpflanzen in einem Westfenster schwierig zu halten. Die Temperatur kann zu sehr ansteigen und die direkte Sonneneinstrahlung Schaden anrichten. Pflanzen im Westfenster brauchen nicht nur mehr Wasser; sie müssen auch vor der Mittagssonne geschützt werden.

 

Wie sorgt man für Schatten?

Man kann leichte, helle Gardinen aufhängen und in der Mittagssonne zuziehen. Mit dieser einfachen Methode lassen sich die Temperaturen senken; die Blätter der Pflanzen werden vor Verbrennungen geschützt. Darüber hinaus gibt es teure und raffiniertere Methoden, Schatten zu spenden. So kann man Jalousetten anbringen, wenn zwischen Pflanzen und Fensterglas ausreichend Platz vorhanden ist; ansonsten eventuell verstellbare Außenrollos.

 

Ostfenster Weiße Glockenblumen und ein Efeu am Ostfenster

 

 

 

 

 



Die kleinen Westfenster

Sie kommen bei uns nur noch selten vor, weil wir helle Räume bevorzugen. Ein Schattenspender kann hier zu gewaltig wirken. Es empfiehlt sich, sonnenverträgliche Blumen, wie man sie auch im Südfenster hält, zu wählen. Dabei muss man beachten, dass die Pflanzen in diesem Fenster mit ihrer Umgebung harmonieren sollten.

 

Sie haben die Sonne im Rücken und müssen von der Form her besonders dekorativ sein.

 

Die großen Westfenster

Diese Fenster lassen sich wunderschön gestalten, aber man muss für Schatten sorgen, der vor zu starker Sonneneinstrahlung schützt. Aus Rücksicht auf das Lichtbedürfnis der Pflanzen sollte kein Sonnenschutz zu lange geschlossen bleiben.

 

Man wählt große, dekorative Gewächse und sorgt dabei für interessante Kontraste in Form und Farbe. Sehr gut lassen sich hier Ampelpflanzen und Topfpflanzen zusammen arrangieren.

 

Kräuter im Fenster

In einem großen Westfenster kann man mit etwas Glück gut Küchenkräuter ziehen, wie Thymian, Bohnenkraut, Schnittlauch und Rosmarin.

 

Ostfenster Auch Alpenveilchen fühlen sich an einem Ostfenster wohl. Hier stehen große und Mini-Sorten nebeneinander

 

 

 

 

 



Pflanzen für das Westfenster

  • Agave, Aloe
  • Ananas, Azalee
  • Charanthus, Ginster
  • Heidekrautarten
  • Hibiskus, Kakteen
  • Kreuzkraut
  • Lebende Steine
  • Madagaskarpalme
  • Myrte, Mooskraut
  • Nachtschattengewächse
  • Passionsblume
  • Schmucklilie
  • Winde, Zimmerhafer