artenschlumpf

Das Tränende Herz wird 60 bis 90 cm hoch

Das Tränende Herz wird 60 bis 90 cm hoch

Artikel von Gartenschlumpf in der Kategorie Rabatten

Dicentra spectabilis, das Tränende Herz, wird 60 bis 90 cm hoch und hat 2,5 cm große, rosafarbene und weiße Blüten, langlebige Gartenpflanze

Die beliebte Bauerngartenpflanze verleiht jedem Garten ländlichen Charme. Das Tränende Herz ist eine langlebige Gartenpflanze mit herzförmigen Blüten an überhängenden Trieben über farnähnlichem Laub.

 

Das Tränende Herz wird 60 bis 90 cm hoch



Dicentra spectabilis, das Tränende Herz, wird 60 bis 90 cm hoch und hat 2,5 cm große, rosafarbene und weiße Blüten. Ihr blaugrünes, gefiedertes Laub zieht nach der Blüte ein. Die bezaubernde weiße Sorte ‚Alba‘ kann farblich sehr vielseitig kombiniert werden. Im Unterschied zu folgenden verwandten, aber weniger bekannten Arten ist Dicentra spectabilis weit verbreitet.

Dicentra eximia, die Farnherzblume, wird nur 20 bis 30 cm hoch und bildet durch Ausläufer dichte Teppiche. Ihre rosafarbenen Blüten erscheinen von Mai bis August und stehen in dichten Trauben. Ihr Laub ist farnartig, fein gefiedert und zieht nicht ein.

Dicentraformosa ssp. oregana blüht wie Dicentra eximia von Mai bis August. Während die reine Art cremegelb blüht und eher etwas für Liebhaber ist, sind die reichblühenden rosafarbenen Sorten jedem zu empfehlen. Sie werden 25 bis 35 cm hoch.


Verwendung

Das Tränende Herz und seine Verwandten gedeihen am besten in einem lockeren, humosen Beet an halbschattigen Plätzen. Pflanzen Sie das Tränende Herz nie in Reihen oder großen Gruppen. Sein Reiz kommt mehr zur Geltung, wenn jede Pflanze für sich frei ausschwingen kann.

Die Pflanze ist ein Muss für jeden Bauerngarten oder ländlich gestalteten Garten. Für halbschattige Vorgärten ist die pflegeleichte, frühblühende Staude ideal. In halbschattigen Staudenbeeten sollten Sie sie immer in den Mittelgrund pflanzen, wo ihre eleganten Triebe Platz finden und nach dem Einziehen im Sommer kein Loch hinterlassen.

 

Das Tränende Herz

Tränendes Herz  

Dicentra eximia

 

 

 

 



Geeignete Partner

Kombinieren Sie das Tränende Herz mit Pflanzen, die ebenfalls im Halbschatten gut gedeihen. Vor immergrünen Gehölzen wie Buchs, Eibe oder Rhododendron kommen die zierlichen Blüten besonders gut zur Geltung. Wunderschöne Gartenbilder ergeben sich in Kombination mit Farnen wie dem Trichterfarn oder Gräsern, die nach dem Einziehen des Laubs den Platz füllen.

 

In Frühsommerbeeten sind Pfingstrosen, Vergißmeinnicht, Kaukasusvergißmeinnicht und Akeleien sowie späte Narzissen und Tulpen reizvolle Begleiter.

 

Die beiden verwandten Arten lassen sich schön mit anderen Bodendeckern wie Elfenblumen, Gefleckter Taubnessel oder Waldschaumblüte vergesellschaften.

 

Einpflanzen und Pflegen



Das brauchen Sie:

Tränendes Herz im Topf, Spaten, Kompost, RindenmulchDas Tränende Herz, Gartenschere

 

Das Tränende Herz

Beet tiefgründig lockern  

Pflanzzeit: Frühling. Beet tiefgründig lockern, Kompost einarbeiten. Pflanzloch von der doppelten Größe des Wurzelballens ausheben

 

 

 



Das Tränende Herz

Angießen  

Angießen. Dann Pflanze aus dem Topf nehmen. Dabei den Wurzelballen vorsichtig von unten hochdrücken, um die Wurzeln nicht zu beschädigen

 

 

 

 

Das Tränende Herz

Tränendes Herz einsetzen  

Setzen Sie das Tränende Herz so tief in das Loch, wie es zuvor im Topf stand. Erde festdrücken, gut angießen und Mulchen

 

 

 

 

Das Tränende Herz

Verwelkte Blüten abschneiden  

Verwelkte Blüten laufend abschneiden, um die Blüte zu fördern. Nach dem Einziehen Kompost um die Pflanze herum verteilen.

 

 

 



 

Tipp

Vermehren Sie die Pflanze im Frühling durch Wurzelschnittlinge. Schneiden Sie Stücke vom Wurzelstock ab. Ein Stück mit mindestens einem Wachstumsknoten senkrecht in einen Topf setzen, mit Erde bedecken. Erde feucht halten. Im Haus überwintern, im Frühjahr in den Garten pflanzen.

 

Das Tränende Herz

Tränendes Herz  

Dicentra spectabilis ‚Alba‘

 

 

 

 



Tipp Einkaufen

Kaufen Sie im Frühling Pflanzen in der Gärtnerei, wenn sie zu blühen beginnen. Wählen Sie Pflanzen mit gut entwickelten Rhizomen und Wurzeln.

Kaufen Sie keine durchnäßten Pflanzen mit spärlichem, welkem Laub.

 

Licht und Boden

Halbschatten. Die meisten brauchen etwas Schatten. In Gebieten mit kühlen Sommern vertragen sie einen sonnigen Standort.

 

Lockerer, humoser Boden. Zur Verbesserung der Durchlässigkeit mit organischem Material anreichern.

 

Tipp

Das Tränende Herz ist sehr frostempfindlich. Schützen Sie es vor Spätfrösten mit Pappkartons.

Die Pflanze gedeiht am besten, wenn sie ungestört wachsen darf. Teilen Sie die Pflanze deshalb frühestens nach zehn Jahren.

 

Das Tränende Herz

Tränendes Herz  

Sorte von Dicentra formosa

 

 

 

 



Pflege übers Jahr

 

Frühjahr

Auspflanzen und Düngen

Pflanzen Sie vorgezogene Jungstauden ab Mitte Mai an halbschattigen Stellen aus. Düngen Sie eingewachsene Pflanzen mit organisch-mineralischem Volldünger. Verblühtes regelmäßig abschneiden.

 

Sommer

Wässern und Mulchen

Halten Sie bei Trockenheit die Plätze der eingezogenen Pflanzen leicht feucht. Achten Sie darauf, daß keine Staunässe die fleischigen Rhizome faulen lässt.

 

Herbst

Markieren und Schützen

Markieren Sie die Stellen, an denen das Tränende Herz im Frühjahr austreiben wird, damit Sie dort keine anderen Pflanzen setzen. Mulchen Sie den Winter über mit Rindenmulch oder Laub.

 

Ratschläge Gesundheit

Das Tränende Herz kann von Stengelgrundfäule befallen werden. Ursache ist meist Staunässe an der Basis durch nassen oder verdichteten Boden. Die Blätter werden gelb, die Pflanze stirbt ab. Boden lockern und verbessern; auf verdichtetem Boden Hochbeete errichten.