artenschlumpf

Balkonblumen und Balkonpflanzen für Terrasse und Balkon

Als Balkonblumen bezeichnet man Pflanzen, die während des Sommers im Freien stehen können, im Winter jedoch einen frostfreien Platz brauchen

Die Terrasse, aber auch der Balkon sind hervorragende Standorte für Balkonblumen. Als Balkonblumen bezeichnet man Pflanzen, die während des Sommers im Freien stehen können, im Winter jedoch einen frostfreien Platz brauchen. Auch in Pflanzgefäßen verdichtet sich die Erdoberfläche durch Gießen und Beregnung wie im Garten. Deshalb sollte man sie regelmäßig vorsichtig auflockern. Balkonkästen und Terrassentöpfe werden wegen der geringen Erdmenge von den Pflanzen besonders schnell ausgelaugt. Hier sind deshalb allwöchentliche Düngergaben unbedingt notwendig. Um einwandfreien Wasserabzug aus den Töpfen und Kästen zu garantieren, setzt man die Gefäße zum Beispiel auf Holzlatten oder Steine. Achtung: Große Pflanztöpfe auf dem Balkon können Gewichtsprobleme bringen: Umgerechnet wiegt ein Quadratmeter Mutterboden, 20 Zentimeter stark, je nach Wassergehalt 250 bis 400 Kilogramm. Um hohe Gewichtsbelastungen zu vermeiden, greift man für die Balkonpflanzen zu leichten Torfkultursubstraten.

 

Balkonblumen und Balkonpflanzen


Balkonblumen und Balkonpflanzen für Terrasse und Balkon